Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Linsen – kleine Hülsenfrüchte mit viel Power
Werbeanzeige

Linsen – kleine Hülsenfrüchte mit viel Power

Linsen liefern jede Menge Eiweiß, Mineral- und Ballaststoffe. Köstlich schmecken sie zum Beispiel in einer orientalischen Suppe mit Hähnchen, Kichererbsen und Zimt

Als „Arme-Leute-Essen“ verschrien, wurden Linsen von Hobbyköchen und Feinschmeckern lange Zeit sehr stiefmütterlich behandelt. Doch heute liegen die vielfältigen Hülsenfrüchte, aus denen sich viele feine und besonders abwechslungsreiche Gerichte zubereiten lassen, wieder voll im Trend. Grund genug also, die kleinen Leckerbissen einmal genauer zu betrachten. Linsen – auch als „Leguminosen“ bekannt – gehören zu den Hülsenfrüchten. Sie stammen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum oder Kleinasien und brauchen zum Wachsen ein heißes und trockenes Klima. Heute werden sie vor allem im Mittelmeerraum sowie in Süd- und Nordamerika, Russland, China und Vorderasien angebaut. Das Land mit dem weltweit höchsten Linsenverbrauch ist Indien – allein hier sind über 50 verschiedene Sorten bekannt.

Die schmackhaften Hülsenfrüchte liefern dem Körper viele wichtige Nährstoffe und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen. So enthalten die kleinen Kraftpakete neben ihrem hohen Eiweißanteil auch jede Menge Ballaststoffe, wertvolle Vitamine und wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Magnesium, Calcium oder Zink. Je nach Sorte und Qualität weisen Linsen unterschiedliche Farben und Größen auf. So unterteilen Kenner die kleinen Hülsenfrüchte abhängig von ihrem Durchmesser in Tellerlinsen mit einem Durchmesser von sechs bis sieben Millimetern, Mittellinsen (fünf bis sechs Millimeter) und kleine Linsen (vier bis fünf Millimeter), die auch unter der Bezeichnung Zuckerlinsen bekannt sind. Tellerlinsen eignen sich besonders zur Zubereitung von Eintöpfen und für rustikale Pürees. Auch die kleineren roten Linsen werden hierzulande häufig verwendet. Sie sind mild im Geschmack, etwas mehlig und benötigen nur kurze Garzeiten.

Besonders gern werden Linsen in Form von Suppen verzehrt. Einen Hauch von Tausend und einer Nacht verspricht eine köstliche orientalische Linsensuppe mit einer einzigartigen Kombination von Linsen, zartem Hähnchenfleisch, Kichererbsen und aromatischem Zimt. Der südländischen Küche entspringt das Chorizo-Linsenragout in Spitzpaprika – gefüllte grüne Spitzpaprika mit einer Mischung aus Gemüse, roten Linsen und der für Spanien und Portugal typischen, würzigen Chorizo. Wer es dagegen deftiger und besonders einfach in der Zubereitung mag, für den ist die Kombination von Linsen und Hackfleisch in Form einer herzhaften Linsen-Frikadelle genau das Richtige.

P2News/News-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Die tägliche Ration Obst und Gemüse ist für die Deutschen das A und O

Auch wenn sich nicht jeder ständig daran hält: Die Deutschen wissen recht genau, wie man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.