Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Mittelstand / Liberale Mittelstandsvereinigung Bayern wählt neue Landesführung
Werbeanzeige

Liberale Mittelstandsvereinigung Bayern wählt neue Landesführung

Gerhard Drexler (v.r.) Dr. Wolfgang Mutter, Jutta Hetzner-Thomei, Dr. Holger Bock , Prof. Volker Koschay und Tilman Schürer

Dr. Wolfgang Mutter mit großer Mehrheit als VLM-Vorsitzender ins Amt gewählt –
„Der Mittelstand – Wirtschaftswachstum für Bayern und Deutschland“

Nürnberg 30.10.2010. Der 1981 gegründete Verein der sich vorrangig aus bayerischen Mittelständlern dem Rückrad und Motor der bayerischen Wirtschaft zusammensetzt hat am Samstag den 30.10.2010 in Nürnberg als Landesvorsitzenden Dr. Wolfgang Mutter aus Weilheim-Schongau ins Amt gewählt.

Als unabhängige Wirtschafts- und Mittelstandsorganisation steht die liberale Mittelstandsvereinigung der FDP nahe, vertritt aber ihre eigenen Positionen zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen.

Dr. Wolfgang Mutter Unternehmer und Geschäftsführer eines der führenden Biotechnologieunternehmen Bayerns will sich verstärkt mit Aktivitäten in den Bezirken in Szene setzten, aktive Unterstützung und Know-how an kleine und mittelständische Betriebe der Regionen weitergeben.

Programmatische Schwerpunkte bilden sich aus der aktuellen Gesetzgebung – Soziales – Familie und Wirtschaft – Venture Capital sowie Existenzgründung und Wirtschaftsförderung.

Als stellv. Landesvorsitzende ist Jutta Herzner-Tomei aus Ingolstadt , die sich politisch im FDP-Kreisverband Ingolstadt als Schriftführerin sowie als Schriftführerin im Hotel und Gaststättenverband engagiert, gewählt worden.

Auf Initiative von Jutta Herzner-Tomai wurde anlässlich des 100.Weltfrauentags der Kreisverband der Liberalen Frauen in Ingolstadt gegründet

Frauen müssen sich bei uns auf keine Parteilinie festlegen,“


erklärt Jutta Herzner-Tomei bereits damals, was zudem auch auf den VLM – Verein liberaler Mittelstand zutrifft.

Zum weiteren, gleichberechtigten stellv. Vorsitzenden wurde Gerhard Drexler Finanzfachwirt (FH) und Beirat der BCA AG  ,einem der größten Dienstleister für unabhängige Finanzvermittler um Marktführer mit über 10.000 Partnern und einem verwaltenden Vermögen von mehr als 5 Milliarden Euro, gewählt.

Als VLM Bezirksvorsitzender in Niederbayern fordert Gerhard Drexler bereits im Jahre 2008 die bundesweite Einführung des kürzlich eingeführten Kfz-Wechselkennzeichens.

Der Initiator der neuen Regelung und zudem erster Nachrücker für den deutschen Bundestag aus Freyung-Grafenau – Niederbayern knüpft weiter an seine Erfolge an und stellt sicher – Der bayerische Wald, die niederbayerische Wirtschaft kommt und ist nicht aufzuhalten, wie selbst Martin Zeil der bayerische Wirtschaftsminister im Glückwunschschreiben an Gerhard Drexler bemerkt.

Weiterer stellv. Vorsitzender ist Tilman Schürer Jurist aus Nürnberg der zudem als Bezirksvorsitzender der Vereinigung Liberaler Mittelstand (VLM) Mittelfranken Position bezieht. Dort hat Tilman Schürer sich vor allem vorgenommen als Ansprechpartner für den Mittelstand in der Region da zu sein, eine Vermittlerrolle zwischen Politik und Wirtschaft zu spielen und für die Sorgen und Nöte der kleineren und mittleren Unternehmen dazu sein.

Zum Schriftführer wurde Prof. Dr. Volker Koschay, Wirtschaftsingenieur aus Weilheim-Schongau gewählt und Schatzmeister Dr. Holger Bock, Dipl.-Chemiker, Unternehmer im Amt bestätigt.

P2News/DM

Werbeanzeige

Check Also

Mittelstand hat die Prüfung durch die Krise gut bestanden

Der Mittelstand in Deutschland hat sich in der Finanz- und Wirtschaftskrise als äußerst robust erwiesen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.