Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / LEXUS / LEXUS IS – Karosserie und Sicherheit: Das dynamische Potenzial des neuen IS
Werbeanzeige

LEXUS IS – Karosserie und Sicherheit: Das dynamische Potenzial des neuen IS

Karosserie

Bereits die Karosserieproportionen verweisen auf das dynamische Potenzial des neuen IS. Er ist 4.575 Millimeter lang, 1.800 Millimeter breit und 1.425 Millimeter hoch. Die Überhänge messen vorn 805 und hinten 1.040 Millimeter.
Damit ist die neue Generation der kleinsten Lexus Limousine 175 Millimeter länger, 75 Millimeter breiter und 5 Millimeter höher als das Vorgängermodell. Der vordere Überhang wuchs um 25 Millimeter, der hintere um 5 Millimeter. Die Ingenieure verlegten die Hüftpunkte auf den vorderen und den hinteren Sitzen um 15 beziehungsweise 40 Millimeter nach hinten. Im Ergebnis wartet der neue
IS mit deutlich vergrößerten Innenraumabmessungen auf. Umfassende aerodynamische Maßnahmen, sehr geringe und gleichmäßige Spaltmaße sowie die glattflächige Verkleidung des Unterbodens tragen zu
einem cW-Wert von 0,27 bei. Um die im Innenraum wahrnehmbaren Geräusche weiter zu reduzieren, haben die Ingenieure den neuen IS mit einer Vielzahl von geräuschabsorbierenden Materialen ausgerüstet. Dazu zählen neu entwickelte, hochfeste und besonders leichte Dämm-Matten.
Um das Gewicht gering zu halten, verfügt der neue IS über eine ebenso leichte wie hochsteife, lasergeschweißte Karosseriestruktur, die Motorhaube besteht aus Leichtmetall.

Sicherheit

Seit jeher zählt die Sicherheit zu den vorrangigen Entwicklungszielen im Hause Lexus. Zahlreiche intelligente Sicherheitssysteme helfen dem Fahrer, Unfälle zu vermeiden und im Falle einer Kollision den Schaden für die Insassen und für andere Verkehrsteilnehmer in Grenzen zu halten.
Dazu zählen das Anti-Blockier-System ABS, die elektronisch geregelte Bremskraftverteilung EBD (Electronic Brakeforce Distribution), der Brems-Assistent BA (Brake Assist), die Antriebsschlupfregelung TRC (Traction Control) und das Fahrzeugstabilitätsprogramm VSC (Vehicle Stability Control).
Je nach Ausstattungslinie ist der neue Lexus zudem mit dem adaptiven Geschwindigkeitsregelsystem ACC (Adaptive Cruise Control) und dem Pre Collision Sicherheitssystem PCS (Pre Collision Safety System) erhältlich. ACC verzögert den IS automatisch, um den vorgewählten Abstand zum
vorausfahrenden Fahrzeug zu halten und beschleunigt wieder bis die vorgewählte Geschwindigkeit erreicht ist, wenn das vorausfahrende Fahrzeug die Spur wechselt. PCS arbeitet mit einem Mikrowellen-Radarsensor, der Hindernisse vor dem Fahrzeug erfasst und an einen Rechner weiterleitet. Unter Berücksichtigung von Geschwindigkeit, Lenkwinkel und Gierrate erkennt dieser in Sekundenbruchteilen, wenn eine Kollision bevorsteht, sorgt für maximalen Bremsdruck, einen wirksamen Bremsnickausgleich und die vorsorgliche Aktivierung der Gurtstraffer.

In Verbindung mit dem dynamisch geregelten Kurvenlicht AFS (Adaptive Front Lighting System) feiern Bi-Xenon-Scheinwerfer in der Luxury Line und der Sport Line des neuen IS ihre Premiere. Dank des dynamisch geregelten Kurvenlichts AFS werden die Scheinwerfer bei Kurvenfahrten elektrisch gedreht, um den jeweiligen Kurvenverlauf optimal auszuleuchten. Darüber hinaus setzt Lexus erstmals in der IS Baureihe das integrierte Fahrdynamik-Management VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management)
ein, das eine Vielzahl von Sicherheitssystemen auf intelligente Weise miteinander vernetzt. Im IS 220d Sport Line ist VDIM serienmäßig vorhanden, für andere Versionen steht das System optional zur Verfügung. Brems- und Rücklichter des neuen IS sind mit Leuchtdioden bestückt, die rund
zwanzig Mal schneller ansprechen als herkömmliche Glühbirnen, über eine deutlich längere Lebensdauer verfügen und wesentlich weniger Strom verbrauchen.

Die Abblendautomatik von Innen- und Außenspiegeln arbeitet stufenlos in Abhängigkeit von den Umgebungslichtverhältnissen und sorgt für ein Plus an Sicherheit. In bestimmten Ausstattungslinien ist sie serienmäßig vorhanden. Bei Regen gewährleisten wasserabweisend beschichtete vordere
Seitenscheiben und Außenspiegel sowie die – bei Sport Line und Luxury Line –automatisch aktivierten Scheibenwischer stets klare Sicht. Jeder IS verfügt über eine aufwändig konstruierte Sicherheitskarosserie mit Crashboxen und wirkungsvollem Seitenaufprallschutz. Sie absorbiert im Falle
eines Crashs die Aufprallenergie und hält sie von den Insassen fern. Zahlreiche Airbags schützen die Insassen bei Unfällen vor Verletzungen. Dazu zählen zweistufig auslösende Frontairbags, Seiten- und Knieairbags für Fahrer und Beifahrer sowie Kopfairbags vorn und hinten. Auf der Beifahrerseite setzt
Lexus einen Zweikammer-Airbag ein – ein Novum im Automobilbau. Der zweiteilige Aufbau leitet die Aufprallenergie großflächig vom Gesicht weg auf andere Körperteile wie Rumpf sowie Schultern und minimiert auf diese Weise die Gefahr von Gesichts- und Brustverletzungen.
Natürlich ist der IS auf allen fünf Sitzplätzen mit einstellbaren Kopfstützen und Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurten ausgerüstet. Die vorderen Gurte verfügen über Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Eine verlängerte obere Gurtführung im Fond sorgt dafür, dass auch kleinere Fahrgäste den Gurt optimal anlegen können. Isofix Kindersitzbefestigungen im Fond zählen ebenso zum
Serienumfang wie das Schleudertraumaschutzsystem WIL (Whiplash Injury Lessening) für die vorderen Sitze.

Werbeanzeige

Check Also

Der neue LEXUS CT 200h mit einzigartigen Sicherheitsausstattung

Der neue LEXUS CT 200h ist nicht nur der erste Vollhybrid unter den kompakten Premiumlimousinen. …