Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Formel 1 / Lewis Hamilton ist Formel-1-Weltmeister 2008
Werbeanzeige

Lewis Hamilton ist Formel-1-Weltmeister 2008

Vodafone McLaren Mercedes Fahrer Lewis Hamilton ist Formel-1-Weltmeister 2008. Im dramatischen Grand Prix von Brasilien mit Regen vor dem Start und noch einmal kurz vor dem Ende entschied Lewis den Titelkampf in der letzten Kurve des 71-Runden-Rennens, als er Timo Glock (Toyota) überholte und sich Platz fünf sicherte, der zum WM-Gewinn reichte. Im Alter von 23 Jahren, neun Monaten und 26 Tagen ist Lewis der jüngste Weltmeister der Formel-1-Geschichte. Für die Partnerschaft McLaren Mercedes ist es der dritte Fahrertitel, nachdem Mika Häkkinen 1998 und 1999 gewann. Lewis holte die Weltmeisterschaft mit 98 Punkten vor Felipe Massa (97 Punkte), der bei seinem Heimrennen siegte. In der Konstrukteurswertung belegte Vodafone McLaren Mercedes Platz zwei mit 151 Zählern; der Titel ging an Ferrari mit 172 Punkten.

Die Stimmen zum Rennen:

Lewis Hamilton
„Das war das dramatischste Rennen meines Lebens. Ich weiß nicht, was ich sagen soll und kann meine Gefühle kaum in Worte fassen. Es war ein langer Weg und ich wurde dabei immer unterstützt, von meiner Familie, vom Team, von unseren Partnern und von den Fans. Das Team arbeitete das ganze Jahr über fantastisch und brachte viele Opfer; ich freue mich, dass ich allen auf diese Weise dafür danken kann. Bevor es zu regnen begann, fuhr ich auf einem ziemlich sicheren vierten Platz. Dann fielen die ersten Tropfen und ich wollte kein Risiko eingehen. Sebastian Vettel überholte mich, doch das Team sagte mir über Funk, ich müsse vor ihm bleiben. Es war unglaublich. Schließlich schaffte ich es in der letzten Kurve, Timo Glock zu überholen. Es war eines der härtesten Rennen in meinem Leben. Ich rief ins Mikrofon ‘habe ich es geschafft, habe ich es geschafft?‘ und nach der Zielflagge kam in Kurve eins die Bestätigung, dass ich Weltmeister bin. Ich war außer mir vor Freude.“

Ron Dennis
„Das war wirklich ein anstrengendes Rennen. Wir attackierten nie besonders hart, wir taten nichts Unüberlegtes, doch durch den Regen kurz vor Schluss wurde alles noch einmal richtig eng. Aber selbst als Lewis von Sebastian Vettel überholt wurde, gab er nicht auf, denn wir wussten, dass Timo auf Trockenreifen fuhr. Lewis nutzte seine Chance brilliant, und das Ergebnis war ein überaus spannendes Finale, eines der spannendsten in der Formel-1-Geschichte. Ich bin so stolz auf Lewis und auch stolz auf jeden einzelnen im Team. Alle haben einen absolut fantastischen Job gemacht. Danke auch an Mercedes-Benz und alle unsere Partner. Last but not least – Glückwunsch an Ferrari zum Gewinn der Konstrukteurs-WM.“

Norbert Haug

„Ich freue mich über alles für jedes einzelne Teammitglied bei Vodafone McLaren Mercedes. Alle haben so hart gearbeitet und sich diese Weltmeisterschaft wahrlich verdient. Lewis gewann den Titel mit einem Punkt Vorsprung vor Felipe Massa, nachdem er ihn vor einem Jahr um einem Punkt gegen Kimi verlor. Glückwunsch dafür an Lewis. Er fuhr heute ein sehr diszipliniertes Rennen und es war gewiss nicht einfach für einen Siegfahrer wie ihn, zurückhaltend fahren zu müssen, um die nötigen Punkte zu holen. Glückwunsch an Ferrari zum Gewinn der Konstrukteurs-WM – dies war ein wirklich bemerkenswertes Jahr in der Formel 1.“

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Renault F1 Team präsentiert den neuen Renault R30

Renault ist bereit für die Formel 1-Saison 2010. Werkspilot Robert Kubica enthüllte am Sonntag mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.