Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Motorsport / Motorsport News / Lamborghini Super Trofeo auf dem Weg in eine starke Saison
Werbeanzeige

Lamborghini Super Trofeo auf dem Weg in eine starke Saison

Zu seinen jüngsten Testfahrten war der Lamborghini Blancpain Super Trofeo diese Woche auf der Piste des Adria Raceway in Italien im Einsatz. Vor allem die Bremsanlage und die Reifen wurden intensiven Tests unterzogen, um den Speed und die Zuverlässigkeit des Super Trofeo Rennwagens für die anstehende Saison sicherzustellen.

Rund 270 Kilometer wurden dabei unter Rennbedingungen völlig problemlos abgespult; sie lieferten einen weiteren Beweis, dass die Super Trofeo 2009 zu den aufregendsten und spannendsten Rennserien gehören wird.

Lamborghini-Testfahrer Giorgio Sanna legte an diesem Tag auf der abtrocknenden Strecke mehr als 100 komplette Runden zurück. Am Morgen konnte der Rennwagen weiter für nasse Fahrbahnbedingungen optimiert werden, während er am Nachmittag zusätzlich eine komplette Renndistanz bewältigte. Damit simulierte der Testtag bereits die Belastungen, die den Super Trofeo erwarten, sobald die Saison mit dem Lauf in Silverstone im Mai beginnt.

So konnte das Lamborghini-Entwicklungsteam von einem erfolgreichen Tag berichten: „Wir kamen zum Adria Raceway, um in erster Linie die Leistungsfähigkeit der Bremsen und der Reifen zu überprüfen, sowie die Zuverlässigkeit aller Komponenten über eine gesamte Renndistanz zu checken“, sagte Sanna. „Adria ist optimal für diese Art von Tests, denn die kurvige Strecke hat viele Schaltpunkte, speziell zweiter, dritter und vierter Gang. Zudem sind die engen Ecken eine starke Herausforderung für die Bremsanlage.“

„Wir haben viele Daten gewonnen, um uns optimal auf das erste Rennwochenende im Mai vorzubereiten“, ergänzte Sanna. „Demnächst werden wir in Barcelona testen, auf einer anderen Strecke mit völlig anderen Bedingungen.“

„Die Tests in Adria liefen wirklich gut. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich in Bezug auf die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit des Autos. Schließlich wird die Startampel in Silverstone bereits in wenigen Monaten auf Grün gestellt“, sagte Manfred Fitzgerald, Direktor Brand and Design bei Lamborghini. „Wir sind auf dem besten Weg, genau die Leistung und Zuverlässigkeit zu erreichen, die man von einem Lamborghini erwartet. Wir werden vor Saisonbeginn alles sicherstellen, was ein begeisterndes Spektakel für die Fans und faszinierende Rennen für unsere Fahrer garantiert.“

Die Lamborghini Blancpain Super Trofeo beginnt im Mai 2009; gefahren wird in diesem schnellsten Markenpokal der Welt mit dem Lamborghini Super Trofeo: Dies ist eine Leichtbau-Version des Gallardo LP 560-4, mit einem überarbeiteten Chassis und einer Leistung des V10-Triebwerks von 419 kW (570 PS). Der Rennwagen besitzt den für Lamborghini typischen permanenten Allradantrieb, die Super Trofeo ist damit der einzige Markenpokal im Motorsport mit Allradantrieb.

Titelsponsor ist die Luxusuhren-Marke Blancpain aus der Schweiz. Die Lamborghini Blancpain Super Trofeo geht über sechs Rennwochenenden in ganz Europa, jeweils in Verbindung mit anderen Serien wie der FIA GT Championship oder der DTM. Pro Fahrzeug können sich einer oder zwei Fahrer für die Serie melden, die Wochenenden bestehen aus einem freien Training, dem Qualifying und drei Rennen von jeweils 40 Minuten.

Das erste Rennen im vorläufigen Kalender für 2009 findet am 02./03. Mai in Silverstone/Großbritannien statt, gefolgt von Adria/Italien am 15./16. Mai, Norisring in Nürnberg/Deutschland am 26.-28. Juni, Spa/Belgien am 23.-25. Juli, Barcelona/Spanien am 19./20. September und Paul Ricard/Frankreich am 03./04. Oktober.

[media id=4 width=520 height=320]

P2News

Werbeanzeige

Check Also

6. Etappe: Volkswagen mit Vierfachsieg und Doppelführung in die Halbzeit

Mit einem Vierfachsieg auf der sechsten Etappe verabschiedet sich Volkswagen aus der ersten Hälfte der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.