Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Kurzarbeit bei Opel
Werbeanzeige

Kurzarbeit bei Opel

In den Bochumer Opelwerken plant das Unternehmen ab Februar Kurzarbeit – bis zum Jahresende an 70 bis 100 Tagen. Das teilte Betriebsratschef Rainer Einenkel der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung mit. In Bochum seien 3 000 der 6 000 Mitarbeiter davon betroffen. Auch den anderen europäischen Werken von General Motors stehe Kurzarbeit in diesem Ausmaß ins Haus. Ausgenommen sei das Opel-Stammwerk Rüsselsheim, wo der Insignia gebaut wird. Laut Einenkel verhandele der Betriebsrat über eine Zulage zum Kurzarbeitergeld, damit die Opelaner noch 95 Prozent ihres Nettoeinkommens erhalten. Im Gegensatz zu den anderen Astra-Werken bleibe die Nachtschicht in Bochum erhalten, betonte er. Nach mehrwöchiger Betriebsruhe wird Opel Bochum heute ab sechs Uhr wieder produzieren.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.