Werbeanzeige
Home / Wissen / Kultur / Kulturstaatsminister zum Tag des offenen Denkmals
Werbeanzeige

Kulturstaatsminister zum Tag des offenen Denkmals

Anlässlich des diesjährigen „Tags des offenen Denkmals“ am 14.09. erklärt Kulturstaatsminister Bernd Neumann:

„Denkmäler gehören zu den sichtbaren Zeugen unserer Vergangenheit und sind Ausdruck unserer Geschichte als Kulturnation in Europa. Sie prägen das Gesicht unserer Regionen, Städte und Kommunen, erzählen von Historie und Tradition, vermitteln das Gefühl von Zugehörigkeit und Heimat.

Der ‚Tag des offenen Denkmals‘ ist deshalb ein besonders guter Anlass, einer breiten Öffentlichkeit den Wert unserer Baudenkmäler vor Augen zu führen und Dank zu sagen für das herausragende bürgerschaftliche Engagement, die Spendenbereitschaft und die fachlich fundierte Unterstützung durch viele ehrenamtlicher Helfer. Auch die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren deutliche Akzente für den Erhalt des kulturellen Erbes gesetzt. Neben dem jährlich mit rund 11 Mio. Euro ausgestatteten Denkmalpflegeprogramm ‚National wertvolle Kulturdenkmäler‘ fördert der BKM mit einem Sonderinvestitionsprogramm von 400 Mio. Euro den Erhalt bedeutender Bauten und Kultureinrichtungen: Für notwendige Sanierungen erhalten die Berliner Staatsoper Unter den Linden 200 Mio. Euro, die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten 78 Mio. Euro und die Klassik Stiftung Weimar 45 Mio. Euro. Mit einem Denkmalschutz-Sonderprogramm in Höhe von 40 Mio. Euro werden wir zudem nach Kofinanzierung durch die Länder in den nächsten beiden Jahren eine große Anzahl kleinerer Denkmäler in ganz Deutschland unterstützen und zu deren Erhalt beitragen.“

Der „Tag des offenen Denkmals“ findet in diesem Jahr bundesweit am 14. September unter dem Motto: „Vergangenheit aufgedeckt – Archäologie und Bauforschung“ statt. Neben vielen Denkmälern, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind, werden mit dem diesjährigen Thema, Archäologie und Bauforschung, Einblicke in die wissenschaftliche Erschließung und Bewertung der Bau- und Bodendenkmäler vermittelt.

Der „Tag des offenen Denkmals“ ist seit 1993 der deutsche Beitrag zu den „European Heritage Days“, die in über 48 Ländern stattfinden. Deutschlandweit werden in rund 3.300 Städten etwa 10.000 Bauwerke der Öffentlichkeit zugänglich sein.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Die junge Kunst am Kap

So kunstfern die Fußball-WM zunächst erscheinen mag, richtet die aktuelle Ausgabe des Kunstmagazins art ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.