Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Kulinarik und Kultur in Bella Italia
Werbeanzeige

Kulinarik und Kultur in Bella Italia

Schlaraffenland auf italienisch: die Regionen Emilia Romagna, Abruzzen und Marken

Der Stiefel ist als Urlaubsland nach wie vor ein Volltreffer. Diesen Sommer können sich Italien-Freunde insbesondere auf Entdeckungstouren durch Regionen abseits des Massentourismus freuen: Mit dem Urlaubsziel „Mittlere Adria“ lädt TUI, Deutschlands führender Reiseveranstalter, Feriengäste dazu ein, die regionalen Spezialitäten der Emilia Romagna, die Strände der Marken und die Naturschutzgebiete der Abruzzen zu entdecken.

Im Nordteil des italienischen Stiefels liegt die Emilia Romagna, der „Bauch Italiens“, und lockt mit regionalen Spezialitäten wie Parmaschinken, Balsamico-Essig, Mortadella und Parmesan. Für Verdauungsspaziergänge eignen sich die „rote Stadt“ Bologna mit der ältesten Universität Europas oder die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Altstadt von Ferrara. Wer den kleinsten Staat der Welt besichtigen möchte, kann von hier aus bequem San Marino erreichen.

An das kulinarische Schlaraffenland grenzt die Region Marken. Ruhige breite Sandstrände mit kleinen Buchten versprechen entspannte Badestunden. Mit den Grotten von Frasassi, dem größten Höhlenkomplex Italiens oder der mittelalterlichen Burg von Gradara halten die Marken jedoch auch für Geschichts- und Kulturinteressierte zahlreiche Ausflugsideen parat. Den südlichen Abschluss der 130 Küstenkilometer der Mittleren Adria bilden die Abruzzen. Geprägt durch eine imposante Bergwelt mit dem Gran Sasso d’Italia im Landesinneren und zahlreichen Naturschutzgebieten ist die Region die grünste in ganz Europa. Doch nicht nur für Wander- und Mountainbike-Touren haben die Abruzzen viel zu bieten. Tempel und Funde aus der vorrömischen Zeit, mittelalterliche Kirchen sowie Palazzi und Fresken aus der Zeit der Renaissance machen die Region zu einer wahren Kultur-Schatzkammer.

So kostet zum Beispiel die achttägige Fahrrad-Rundreise „Parmigiano, Parmaschinken und Ferrari“ mit Übernachtungen im Doppelzimmer und Frühstück ab 649 Euro pro Person. Oder ein Badeurlaub an der Adria mit sieben Nächten im Vier-Sterne-Hotel Vienna und Touring in Riccione ist ab 413 Euro pro Person zu haben.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …