Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Industrie & Banken / Kräftiger Absatzschub bei Audi
Werbeanzeige

Kräftiger Absatzschub bei Audi

Auch im September hat der Ingolstädter Automobilhersteller Audi seinen Absatz wieder deutlich ausbauen können. Verbucht wurde ein Plus von 16 Prozent sowohl auf dem Heimatmarkt als auch auf den Märkten der Welt. Wachstumstreiber waren einmal mehr China und die USA, aber auch deutsche Firmenkunden. In den ersten drei Quartalen verkaufte die Marke weltweit 829.300 Fahrzeuge.

Mit weltweit im September rund 102.650 ausgelieferten Automobilen übertraf Audi das Vorjahres-Monatsergebnis um 16 Prozent. 17,6 Prozent machte der Autobauer im Vorjahresvergleich in den ersten neun Monaten gut (829.300 Einheiten). In Deutschland ist der größte Zuwachs beim A6 verzeichnet worden. Grund dafür ist die verstärkte Nachfrage von Firmenkunden. Auch der A1 trug in seinem ersten Verkaufsmonat zu dem guten Monatsergebnis bei. Mehr als zwei Drittel der Fahrzeuge, die dieses Jahr noch ausgeliefert werden können, seien bereits vorbestellt, sagte Audis Marketing- und Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer, der davon überzeugt ist, dass dieses neue Volumenmodell im vierten Quartal für „zusätzlichen Rückenwind“ sorgt. Für 2011 haben die Ingolstädter die Produtkionskapazität des A1 bereits um 20 Prozent angehoben.

Zuwächse gab es auch in Gesamt-Europa (+8,3 %). Vor allem in Osteuropa zogen die Verkäufe an, und in Frankreich ist Audi guter Dinge, 2010 zum ersten Mal Premium-Marktführer zu werden.

In China hat die Marke mit dem Monats-Rekordwert von 22.125 Einheiten den Auslieferungsumfang vom September 2009 noch einmal um 45,1 Prozent übertrumpft. Kumuliert lagen die Verkaufszahlen im Reich der Mitte 60,7 Prozent über denen des Vorjahreszeitraums. Ein Rekordmonat war der September auch in den USA, wo es das Unternehmen mit 8.151 verkauften Autos auf ein Absatzplus von 13,1 Prozent brachte. In den ersten drei Quartalen übergab Audi 73.590 Autos an Kunden, 23,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2009.

P2News/Auto-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Rohstoffsicherung im Fokus – Übernahmen in Stahl- und Metallindustrie verdoppelt

Die Konsolidierung der globalen Stahl- und Metallindustrie wird sich 2012 nach zwei Boomjahren voraussichtlich verlangsamen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.