Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Kostenfalle Dach- und Fassadensanierung
Werbeanzeige

Kostenfalle Dach- und Fassadensanierung

Das Dachdeckerhandwerk ist traditionsreich und hoch angesehen. Schwarze Schafe gibt es dennoch, und so warnt der Dachdeckerverband vor kriminellen Haustürgeschäften mit vermeintlich seriösen Betrieben. Die sogenannten „Dach- und Fassadenhaie“ klingeln vornehmlich bei älteren Hausbesitzern in Wohngebieten mit Ein- und Zweifamilienhäusern. Wie die Betrüger vorgehen und warum die preiswert erscheinenden Angebote alles andere als günstig sind, verrät das Immobilienportal myimmo.de.

Die zwielichtigen Dachdecker und Fassadensanierer gehen meistens nach demselben Prinzip vor. Sie nehmen das renovierungsbedürftige Haus in Augenschein, verwickeln den Besitzer in ein freundliches Gespräch und informieren ihn über modernste Bautechniken, wertvolle Materialien und preisgünstige Angebote. Häufig erklären die Betrüger dabei, sie hätten gerade in der Nachbarschaft einen Auftrag gehabt.

Ist das Werk einmal vollbracht, offenbaren sich oft schon die ersten Mängel: Das Dach ist nur oberflächlich erneuert, die Fassade schlecht ausgebessert oder der Preis in Wirklichkeit viel zu hoch. Darüber hinaus sind Ansprüche auf Gewährleistung kaum durchsetzbar.

Laut Ulrike Heuberger, der Pressesprecherin des Dachdeckerverbandes, ist besondere Vorsicht bei auswärtigen Firmen, fehlenden Fahrzeugbeschriftungen oder nicht vorhandenen Festnetztelefonnummern geboten. Im Fall von unangekündigten Besuchen und Verweisen auf Schäden, die schnell ausgebessert werden könnten, sollten ebenfalls die Alarmglocken läuten.

Der Verband der Dachdecker empfiehlt Hausbesitzern, bei anstehenden Arbeiten an Dach und Fassade einen kompetenten Fachmann heranzuziehen. Die Schäden werden dann nicht nur qualitativ hochwertig behoben, sondern bei Bedarf kann auch schnell nachgebessert werden.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.