Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Koch sieht Ypsilanti noch nicht am Ziel
Werbeanzeige

Koch sieht Ypsilanti noch nicht am Ziel

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) sieht seine Konkurrentin Andrea Ypsilanti (SPD) noch nicht am Ziel. „Der Regierungschef Roland Koch bereitet sich darauf vor, dass das Parlament möglicherweise einen anderen Kandidaten wählt. Aber der Politiker Roland Koch sagt: Ich denke, dass Frau Ypsilanti noch nicht am Ziel ist“, sagte Koch der WAZ. Die hessische SPD-Chefin strebt an, sich mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linkspartei zur Ministerpräsidentin wählen zu lassen.

Koch warnte SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier vor einem Vertrauensverlust durch eine Zusammenarbeit der SPD mit der Linkspartei. „Steinmeier hat bislang nicht den Mut, das Spiel von Frau Ypsilanti zu beenden. Dann wird er dafür mit seiner Partei bitter bezahlen“, sagte Koch. Neben Steinmeier attackierte der CDU-Politiker auch den neuen SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering. Im Bundestagswahlkampf 2009 werde die Frage eine Rolle spielen: „Warum soll man Steinmeier und Müntefering nach dem Wortbruch in Hessen bei der Frage der Linkspartei noch vertrauen? Sie rühren keinen Finger, um diesen Wortbruch zu verhindern“, sagte Koch.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.