Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Industrie & Banken / Knaus Tabbert Gruppe gerettet
Werbeanzeige

Knaus Tabbert Gruppe gerettet

Knaus Tabbert Gruppe gerettet: Nörr berät bei Restrukturierung und Verkauf

Der insolvente Wohnwagen- und Reisemobilhersteller Knaus Tabbert ist gerettet: Alle drei Produktionsstandorte werden von der niederländischen HTP Investments Gruppe übernommen. Ein Team von Nörr Stiefenhofer Lutz unter Führung des Berliner Partners Dr. Christian Pleister beriet den Insolvenzverwalters Dr. Michael Jaffé bei der Restrukturierung und beim Verkauf der Gruppe. Rund 1.000 Arbeitsplätze in den strukturschwachen Regionen Bayerischer Wald und Rhön sowie im ungarischen Werk von Knaus Tabbert wurden so gesichert.

Nörr beriet u.a. bei der Restrukturierung der Vertragsverhältnisse mit Lieferanten und Händlern, diversen Auseinandersetzungen zum gewerblichen Rechtsschutz, der Einrichtung des elektronischen Datenraums und der Begleitung der Due Diligence durch mehrere Investoren, weiterhin bei der Erstellung und Überarbeitung der Transaktionsdokumentation des Asset und Share Deals einschließlich der Übertragung der Anteile an der französischen Tochtergesellschaft (mit Lex Mundi Partner Gide Loyrette Nouel) sowie der ungarischen Tochtergesellschaft (Nörrs Budapester Büro) und der Betriebsgrundstücke, außerdem bei den beihilferechtlichen Fragen der Landesbürgschaft, den öffentlich-rechtlichen Fragen hinsichtlich der Erlaubnisse/Genehmigungen des Kraftfahrtbundesamts sowie bei den parallel geführten Verhandlungen mit mehreren Investoren.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

583 Euro je Tonne importierten Erdöls

Im Jahr 2011 mussten deutsche Importeure für eine Tonne nach Deutschland eingeführten Rohöls im Durchschnitt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.