Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Klatsch und Tratsch ist gesund
Werbeanzeige

Klatsch und Tratsch ist gesund

Wenn zwei Menschen hinter vorgehaltener Hand miteinander tuscheln, fangen andere an, über die beiden Lästermäuler zu tratschen. Der Klatsch gilt als verwerflich und dennoch entkommt ihm niemand. Wie das Nachrichtenportal news.de berichtet, veröffentlichte der Soziologe Christian Schuldt nun ein Buch, das Erstaunliches über das Klatschen zu Tage bringt.

Eine oft gehegte Meinung ist, dass dem Klatschen nur Negatives abzugewinnen sei. In seinem Buch „Klatsch!“ offenbart der Autor jedoch, dass Klatschen nicht nur beliebt und klug, sondern ebenso altruistisch macht. Klatsch ist dabei eine wichtige Form der Kommunikation in den sozialen Netzwerken, in denen sich Menschen bewegen. Das Klatschverhalten der Geschlechter unterscheidet sich dabei weniger hinsichtlich der Quantität, als vielmehr bezüglich der Qualität des Klatsches. Während Männer beim Klatsch mehr über sich selbst sprechen, konzentrieren sich Frauen auf das Tun anderer.

Die news.de-Redaktion für Gesundheit enthüllte weiterhin, dass Klatsch am Arbeitsplatz ebenfalls alles andere als schädlich ist. Er schweiße die Kollegen zusammen und erhöhe somit sogar die Produktivität. Außerdem sichert der Klatsch den internen Informationsfluss im Unternehmen. Dennoch gibt es einige Punkte, die beim Klatschen beachtet werden sollten. Zu starke und unsachliche Diffamierung führt leicht zu Mobbing. Klatsch sollte unterhaltsam sein und ist zum Weitersagen gedacht. Vermieden werden sollte Klatsch mit elektronischen Medien, denn allzu leicht kommt er dann aus Versehen bei der falschen Adresse an.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Auf dem Kanal von Finnland nach St. Petersburg

5-tägige visafreie Reise nach Russland an Bord der MS Carelia geht es von Lappeenranta in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.