Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Kinderlärm ist keine Umweltverschmutzung
Werbeanzeige

Kinderlärm ist keine Umweltverschmutzung

So einig war man sich im Bundestag selten: Dass es sich bei Kinderlärm nicht um Umweltverschmutzung im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes handelt, ist seit gestern sozusagen amtlich. Quer durch die Fraktionen herrschte die Meinung, dass die Regelung kinderfreundlicher abgefasst sein muss. Gut so! Zwar wird mit der Gesetzesänderung gewiss nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen sein. Klagen und Prozesse drohen auch in Zukunft, nur dass es schwerer wird, tatsächlich die Schließung von Kindereinrichtungen zu erwirken. Umgekehrt erlaubt die neue Gesetzeslage natürlich nicht, dass ab sofort hemmungslos auf den Nerven der Anwohner rumgetrampelt werden darf. Vielmehr sind die Erzieherinnen und Erzieher in der Pflicht, die lieben Kleinen zur Rücksichtnahme anzuhalten.

P2News/Märkische Oderzeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.