Werbeanzeige
Home / Entertainment / Musik / CHARTS-HISTORY / Kim Wilde und ihre grossen Erfolge
Werbeanzeige

Kim Wilde und ihre grossen Erfolge

Kim Wilde

Geboren: 18.11.1960 in Chiswick, West London als Kimberly Smith. Kim ist eine britische Sängerin und ist das älteste Kind des Rock-’n’-Roll-Sängers Marty Wilde, dessen Künstlernamen sie übernommen hat. Der Künstlername „Wilde“ wird auch von ihrer Schwester Roxanne, ihrem Bruder Ricky, und ihrer Nichte Scarlett benutzt.
Ihre grossen Erfole konnte Sie in den 80ér Jahre erzielen. Aber dazu später mehr.

Kim Wilde wurde 1980 bei RAK Records unter Vertrag genommen und veröffentlichte im Januar 1981 ihre erste, vom Vater Marty und Bruder Ricky komponierte und getextete Single „Kids In America“.
Der Erfolg ließ auch nicht lange auf sich warten und sie landete mit „Kids In America“ einen internationaler Top Five Hit. Sowohl in Europa, als auch in Australien und Asien schaffte es dieser Song sogar bis auf einen respektablen Platz 25 in den US-Charts. Ihr Debütalbum Kim Wilde (VÖ: 1981) enthielt unter anderem die erfolgreichen Synthiepop-Hits „Chequered Love“ (1983) und „Water On Glass“.

Kim erhielt nach ihrem großen Durchbruch 1983 den Best Female Vocalist Award der „British Phonographic Industry“ und in den folgenden Jahren zwei weitere Nominierungen in dieser Kategorie. Aber bereits mit ihrem zweiten Album Select (VÖ:1982) konnte Sie zumindest in ihrem Heimatland Großbritannien nicht mehr an den Erfolg des Debütalbums anknüpfen. In Frankreich und Deutschland veröffentlichte Sie aus ihrem zweiten Album fünf Nummer 1-Hits. Unter anderem, war der Song unter den fünf Nummer-1 Hits,  den wir euch in der dieswöchigen Ausgabe der CHARTS-HISTORY näher bringen möchten: Cambodia. 1 Million verkaufte Singles allein in Frankreich.

Bei RAK Records veröffentlichte sie insgesamt drei Alben und wechselte im Sommer 1984 zu MCA Records. Aber trotz des vermehrten Einsatzes ihres Sexappeals blieben die Charterfolge in Großbritannien leider aus.

Aber konzentrien wir uns wieder auf das Jahr 1982, wo Kim Ihr zweites Album: „Select“ veröffentlicht hatte.

Sie erreichte mit diesem Album folgende Platzierungen in den Chars:

(VÖ: 1982):

DE = 4
AT = 20
UK = 19

Und jetzt picken wir den für die dieswöchige Ausgabe der CHARTS-HISTORY bereits angekündigten Song heraus.

„Cambodia“ (Die Platzierungen in den Charts):

DE = 2
CH = 1
AT = 4
UK = 12
F = 1

Wenn man sich an die damalige Zeit erinnert, durfte zwar dieser Song natürlich auf den Statistiken der Charts nicht fehlen, aber selbstverständlich war „Cambodia“ im Nachtleben ein muss.

Wir wünschen Euch viel Spass beim geniessen der 80ér Jahre,

mit: Kim Wilde

und:

„Cambodia“   „Cambodia“
(bei YouTube.)

Eure Musikredaktion

Werbeanzeige

Check Also

Amy MacDonald – This Pretty Face – erfolgreicher als Lady GaGa

Wenn man bedenkt wie viele Alben und Singles Lady GaGa bereits verkauft hat, mag man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.