Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Gesundheit / Kein Bleaching ohne Zahncheck
Werbeanzeige

Kein Bleaching ohne Zahncheck

Wer seine Zähne aufhellen lassen möchte („Bleaching“), um zu einem strahlenderen Lächeln zu kommen, sollte das nicht ohne vorherigen Zahncheck tun. „Immer häufiger werden Zahnaufhellungen zum Aktionspreis angeboten“, sagt Dr. Lutz Laurisch, Zahnarzt in Korschenbroich, in der „Apotheken Umschau“. Für eine seriöse Vorgehensweise seien aber eine Beratung und Vorbehandlung unerlässlich. Wenn etwa der Zahnschmelz sehr dünn ist und das dunklere Zahnbein durchscheint, hilft kein Bleichen. Auch Kronen und Brücken können nicht gebleicht werden. Freiliegende Zahnhälse können beim Bleaching Schmerzen verursachen. Erst wenn all das geklärt ist, sollte entschieden werden, ob die gesunden Zähne wirklich noch strahlender werden müssen.

P2News/Apotheken Umschau

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Ein Kommentar

  1. Bleaching ist nur zu empfehlen wenn man gesunde Zähne und Zanfleisch hat. Eine vorherige Zahnreinigung beim Zahnarzt ist auch sinvoll, da Zahnbeläge das Ergebnis beinflussen können.
    Bleachen beim Zahnarzt ist teuer, 300 – 500€. Eine Alternative dazu sind Home-Sets, kann mann hier bestellen z.B. http://www.1zahnaufhellung.de
    Man kann auch beim Zahnarzt, nur eine Schiene anfertigen und dann zu Hause selber bleichen, dann wird es etwas günstiger, dennoch ist auch so viel teuerer als mit dem Home-Sets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.