Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Jeep / Jeep Grand Cherokee samt Turbodiesel neu
Werbeanzeige

Jeep Grand Cherokee samt Turbodiesel neu

Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März) setzt die Marke Jeep ihre Produktoffensive fort. Zum siebzigsten Jubiläum des Jeep zeigt die älteste Geländewagenmarke der Welt in den Modellreihen Wrangler, Wrangler Unlimited und Compass einzigartige „70th-Anniversary-Edition“-Sondermodelle und zugleich mehrere interessante Premieren.

Jeep Compass
Neu ist der Jeep Grand Cherokee samt der Turbodieselversion 3.0 CRD. Entwickelt von VM Motori, leistet der 3,0-Liter-Turbodieselmotor 176 kW (239 PS), dazu kommt ein sehr üppiges Drehmoment von 550 Newtonmetern zwischen 1.800 und 2.800/min. Im Vergleich zum Vorgängermotor sind das zehn Prozent mehr Leistung und acht Prozent mehr Drehmoment. Trotz höherer Leistung verbraucht der neue Dreiliter im kombinierten Fahrzyklus nur 8,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer; eine Verbesserung um 17 Prozent verglichen mit dem Vorgängermotor (CO2: 218 g/km).

Teil der Common-Rail-Einspritzanlage ist ein Fiat-exklusives System zur Steuerung und Formung des eingespritzten Kraftstoffnebels. Der neue 3.0 CRD nutzt einen Garrett-Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und Ladeluftkühler. Als Einstieg wird das Basismodell Laredo mit einer leistungsreduzierten Version des 3.0-CRD-Motors mit 140 kW (190 PS) und 440 Newtonmeter Drehmoment ausgestattet.

Im Segment kompakter SUVs gefällt der neue Jeep Compass mit wettbewerbsfähigem Verbrauch, führenden Geländefähigkeiten und besonders attraktivem neuem Design, dessen Grundlagen direkt von der luxuriösen Marken-Ikone, des neuen Jeep Grand Cherokee, stammen. Das Auto feiert in Genf seine Europapremiere.

Zwei Antriebskonfigurationen stehen für Kunden in Europa zur Wahl. Zusätzlich zum Freedom-Drive-I™-Vierradantrieb gibt es nun auch einen Vorderradantrieb für die Modelle mit Zweiliter-Benzinmotor und auf Wunsch für die Modelle mit 2.2-Turbodieselmotor. Der bewährte 2,4-Liter-Weltmotor mit 125 kW (170 PS) und 220 Newtonmeter Drehmoment verfügt über eine zweifach variable Ventilsteuerung VVT. Der Vierzylinder arbeitet serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe zusammen und verbraucht im Durchschnitt für 100 Kilometer lediglich 8,1 Liter Benzin. Auf Wunsch ist der Jeep Compass 2.4 auch mit dem stufenlosen CVT-Getriebe der zweiten Generation erhältlich.

Neu für den Jeep Compass ist der Zweiliter-Weltmotor mit VVT, der 115 kW (156 PS) leistet und ein Drehmoment von 190 Newtonmetern liefert. In Verbindung mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe liegt sein Verbrauch im kombinierten Fahrzyklus bei 7,6 Litern, sein CO2-Ausstoß bei nur 175 Gramm. Ebenfalls neu im Jeep Compass ist der 2,2-Liter-Turbodieselmotor mit besserer Gesamtleistung als der Zweilitermotor, den er ersetzt. Der 2.2 CRD mit Sechsgang-Schaltgetriebe leistet 120 kW (163 PS) und liefert ein Drehmoment von 320 Newtonmetern. Mit 16 Prozent mehr Leistung und drei Prozent mehr Drehmoment im Vergleich zum vorigen Zweiliter-Dieselmotor verbessert er die Beschleunigung um zwölf Prozent und erhöht die Anhängelast auf 2.000 Kilogramm.

Sparsamster Jeep bleibt der Jeep Compass mit dem stärkeren Euro-5-Turbodiesel und einem Verbrauch von 6,6 Litern im kombinierten Fahrzyklus.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Jeep Patriot 2.0 CRD Limited Für Einsteiger

Amerikanische Autos mussten sich in jüngerer Zeit immer wieder ein etwas billig wirkendes und lieblos …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.