Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Jaguar / Jaguar News / Jaguar erweitert das Modellangebot für den XF
Werbeanzeige

Jaguar erweitert das Modellangebot für den XF

Der Einstieg in die Welt der Raubkatze wird günstiger: Jaguar ergänzt das Angebot der XF-Baureihe um neue Einstiegsmodelle. Der XF 3.0 V6 Benziner ist ab 44 900 Euro zu haben und der neue XF 3.0 V6 Diesel Edition für 46 900 Euro. Dieses Modell wurde mit 211 PS (155 kW) als weitere Variante des beliebten 3,0-Liter-V6-Diesels neu ins Programm aufgenommen. Das Triebwerk soll mit Laufruhe und Durchzugskraft sowie mit einem durchschnittlichen Verbrauch von nur 6,8 Liter pro 100 Kilometer überzeugen – wie die leistungsstärkeren Varianten. Die neuen XF sind weit entfernt von karg ausgestatteten Basismodellen. Sie verwöhnen mit üppiger Serienausstattung und luxuriösem Komfort. Abgerundet wird das attraktive Gesamtpaket mit günstigen Leasingkonditionen, denn Jaguar bietet den neuen XF 3.0 Diesel Edition bereits zu monatlichen Raten ab 299 Euro an.

Zur Serienausstattung des XF Diesel Edition zählen die Sechsstufen Automatik und 18-Zoll Leichtmetallfelgen sowie Ledersitz mit Sitzheizung, ein elektrisch verstellbares Multifunktions-Lederlenkrad mit Schaltwippen, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Paneele in mattiertem Walnussholz, das Jaguar Smart Key System mit schlüssellosem Start, ein 140-Watt-Klangsystem und ein Multimediasystem mit Farb-Touchscreen. Darüber hinaus bietet Jaguar für den XF Diesel Edition auch ein Premium Luxury-Paket zu einem Preis von 5.100 Euro an. Dieses umfasst weitere Ausstattungsdetails wie Softgrain-Ledersitze mit 10-Wege-Einstellung für Fahrer und Beifahrer, Paneele in glänzendem Walnusswurzelholz, ein 320-Watt-Premium-Klangsystem oder elektrisch abblendende Außenspiegel.

Das hohe Anspruchs- und Komfortniveau setzt sich bei den Motorisierungen der neuen Einstiegsmodelle fort. Hier haben die Kunden die Wahl zwischen dem 3.0 Liter V6 Benziner mit 238 PS (175 kW) und einer neuen Variante des 3,0-Liter-V6-Diesels. Dieses Aggregat, das zu den besten und sparsamsten Dieselaggregaten weltweit gehört, leistet im XF Diesel Edition 211 PS (155 kW) und erbringt ein maximales Drehmoment von 450 Nm bei 2000 U/min. Damit benötigt es gegenüber der bekannten 240 PS (177 kW) Version lediglich eine Sekunde mehr für den Spurt von 0 auf 100 km/h und erreicht die gleiche Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h wie die leistungsstärkere Ausführung. Die parallel-sequenzielle Turboaufladung sorgt auch hier für hohe Effizienz mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,8 Litern auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß von 179 g/km).

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Der neue Jaguar XJ startet Ende Mai

Mit der achten Generation des klassischen XJ will Jaguar Bewegung ins Luxuswagen-Segment bringen. Der neue …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.