Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Internationale Wasserstoff- und Brennstoffzellenpartnerschaft befristet unter deutscher Regie
Werbeanzeige

Internationale Wasserstoff- und Brennstoffzellenpartnerschaft befristet unter deutscher Regie

In den kommenden zwei Jahren steht Deutschland der Internationalen Wasserstoff- und Brennstoffzellenpartnerschaft (IPHE) vor; das Bundesverkehrsministerium übernimmt den Vorsitz, der bislang von Kanada ausgeübt wurde. Zur 2003 gegründeten IPHE gehören 17 Partnerländer, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Aktivitäten rund um die Erforschung, Entwicklung und die kommerzielle Nutzung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien zu bündeln und umzusetzen.

Mit 1,9 Milliarden Euro unterstützt in Deutschland die Bundesregierung gemeinsam mit der Industrie und Wissenschaft die Marktvorbereitung von Elektromobilität. Vom Bundesverkehrsministerium sind dazu das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) und das Batterieprogramm „Elektromobilität in Modellregionen“ aufgelegt worden.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.