Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Iglus mit Alpenglühen und Hüttenzauber
Werbeanzeige

Iglus mit Alpenglühen und Hüttenzauber

Es gibt zwar keine Eisbären in Tirol, aber Häuser aus Schnee und Eis. Iglus sind die Attraktion im Alpenwinter – heißer Skizirkus mit „coolem“ Eskimo-Feeling.

In den österreichischen Alpen zaubert „Eisbaumeister“ Benno Reitbauer mit seinem Team „Alpeniglu“ ganze „Eskimo“-Dörfer. Gelernt hat er hat sein Handwerk in Finnland. Von dort stammt auch seine besondere Technik, Iglus nicht aus Schneeblöcken, sondern mithilfe eines Ballons zu bauen. Sprich: Aufblasen, Schnee drüber, festklopfen, Luft raus, und fertig ist der Iglu-Rohbau. Die Innenräume gestaltet Reitbauer kunstvoll mit Mobiliar und Skulpturen aus Eisblöcken. Modernste LED-Lichttechnik erzeugt eine ganz besondere Atmosphäre, die man so schnell nicht vergisst.

In diesem Jahr baut Reitbauer ein neues Iglu-Dorf an der Bergstation Hochbrixen in der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental. Es wird aus einem Hotelbereich, einer Eiskirche, einem Iglu-Restaurant, einer Iglu-Eisbar, einem Iglu-Shop, einer Schneebar, einem Dorfplatz und vielen Eis- und Schneeskulpturen bestehen. Die beeindruckende Ausstellung „Iceland“ zeigt unter dem Motto „Märchenwelten“ handgefertigte Eisskulpturen internationaler Künstler, mit Hightech-Beleuchtung effektvoll in Szene gesetzt.

Ein „eisigartiges“ Erlebnis der ganz besonderen Art ist die Übernachtung in einem der sieben VIP-Iglus (ab 185 Euro pro Person). Natürlich mit wohlig warmen Schlafsäcken, hochwertigen schneefesten Matratzen und kuscheligen Rentierfellen. Candle Light Dinner, Honeymoon Deko oder Birthday Special ergänzen das Angebot. Für spezielle Veranstaltungen kann man das Iglu-Dorf auch komplett mieten.

Das Iglu-Dorf ist ab Ende Dezember täglich geöffnet und wird je nach Wetterlage bis Ostern 2010 in Betrieb sein.

P2News/News-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.