Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / IG Metall sieht bei Eurofighter-Kürzung 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr
Werbeanzeige

IG Metall sieht bei Eurofighter-Kürzung 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr

Die IG Metall hat die Bundesregierung mit eindringlichen Worten davor gewarnt, bei der Bestellung von Eurofighter-Kampfflugzeugen vertragsbrüchig zu werden. „Steht die Bundesregierung nicht zu den geschlossenen Verträgen, sind rund 10.000 Arbeitsplätze in Deutschland bei EADS und deren Zulieferfirmen in Gefahr“, sagte der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Ingolstadt, Bernhard Stiedl, am Montag im Gespräch mit dem Handelsblatt. „Diesem drohenden Arbeitsplatzabbau werden wir aber nicht tatenlos zusehen und die Beschäftigten zu Aktionen für die vertragskonforme Abnahme der dritten Tranche aufrufen.“

Stiedl reagierte damit auf einen Bericht des Handelsblatts vom Montag: Die Rüstungsstaatssekretäre der Bestellerländer Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien wollen sich am Donnerstag auf neue Konditionen mit dem Eurofighter-Konsortium einigen. Es bestehe offenbar Einigkeit, die ausstehende dritte Liefertranche aufzuteilen. „Wir rücken einer Tranche 3a näher, was nicht heißt, dass damit eine Tranche 3b vom Tisch ist“, hatte das Handelsblatt aus Kreisen des Verteidigungsministeriums zitiert.

Gewerkschafter Stiedl warf der Bundesregierung vor, „leichtfertig“ tausende Arbeitsplätze in Deutschland aufs Spiel zu setzen. „Auch wenn von der Politik beteuert wird, dass die Halbierung nicht ‚das Aus für die restlichen Flugzeuge‘ bedeute, ist genau dies zu befürchten“, sagte Stiedl. Die Mitarbeiter bei EADS und deren Zulieferfirmen seien daher um ihre Zukunft besorgt. „Die IG Metall will jedoch Sicherheit für die Beschäftigten und deshalb fordern wir von der Bundesregierung, die geschlossenen Verträge zur Abnahme der ausstehenden 68 Flugzeugen einzuhalten.“

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.