Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Idee der Alten-WG geht in die richtige Richtung
Werbeanzeige

Idee der Alten-WG geht in die richtige Richtung

Der Vorstoß des Gesundheitsministers klingt sympathisch: Wer würde nicht lieber in einer munteren Senioren-Wohngemeinschaft als im Pflegeheim wohnen? Gerade jüngere Menschen äußern vielfach den Wunsch, so ihren Lebensabend zu verbringen.

Doch ob daraus ein breitentaugliches Modell fürs Altern wird, muss sich erst noch zeigen. Wer WG-erfahren ist, weiß: Gemeinsam unter einem Dach zu leben, funktioniert nur, wenn jeder Mitbewohner auf die anderen Rücksicht nimmt. Dass man sich im Alter, wenn manches mühseliger wird, leichter darauf einstellt, ist nicht zu erwarten. Deshalb sei die Prognose gewagt: Die Zahl der Menschen, die tatsächlich diese Lebensform wählen, wird übersichtlich bleiben.

Dennoch: Man muss Daniel Bahr zugutehalten, dass er in die richtige Richtung denkt. Wenn die Pflege betagter Menschen auch in Zukunft bezahlbar sein soll, müssen endlich Alternativen jenseits der stationären Heimpflege gefördert werden – seien es Wohngemeinschaften, Mehrgenerationenhäuser oder Stadtteilprojekte.

P2News/Schwäbische Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.