Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Höhere Kassenbeiträge für Übergewichtige
Werbeanzeige

Höhere Kassenbeiträge für Übergewichtige

Die Forderung sorgt in nachrichtenarmen Zeiten immer wieder für Schlagzeilen: Wer ungesund lebt, der soll auch höhere Krankenkassenbeiträge entrichten. Diesmal hat sich ein CDU-Hinterbänkler des Themas angenommen. Er verlangt, die Übergewichtigen stärker zu schröpfen. Genauere Modalitäten verrät er nicht. Trotzdem wäre es zu einfach, das Thema nur als Sumpfblüte im Sommerloch abzutun. Zweifellos verursacht eine falsche Ernährung gesundheitliche Folgeschäden, die die Versichertengemeinschaft teuer zu stehen kommen. Einige Krankenkassen haben darauf regiert, indem sie Bonusprogramme für eine gesundheitsbewusste Lebensweise anbieten. Das allein ist allerdings zu wenig. Die Weichen für eine gesunde Einstellung zum eigenen Köper werden schon im Kindesalter gestellt. Also muss Aufklärung in der Kita beginnen. Gesundheitskampagnen in Betrieben sind ein weiterer Baustein. Von den milliardenschweren Gesundheitsausgaben entfallen nach Angaben von Experten gerade vier Prozent auf Vorbeuge-Maßnahmen. Ein Präventionsgesetz lässt trotz mehrfacher Anläufe weiter auf sich warten. Hier muss Politik noch dicke Bretter bohren. Das allerdings ist weniger schlagzeilenträchtig, als Dicke zu höheren Kassenbeiträgen verdonnern zu wollen.

P2News/Lausitzer Rundschau

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.