Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Börse / Hohe Kurse und rund 900 neu gelistete Fonds
Werbeanzeige

Hohe Kurse und rund 900 neu gelistete Fonds

Der Handel am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland bewegte sich
mit einem Gesamtumsatz von rund 7,4 Millionen Euro nominal exakt
auf dem Niveau des Vormonats. Das Kursniveau lag mit
Handelsabschlüssen zu 130 Prozent und mehr teilweise sehr hoch.
Der Monatssieger August, der DB Real Estate Kaufhof Lövenich
Weiden zu 220 Prozent, erzielte zugleich den bisher höchsten Kurs
im laufenden Geschäftsjahr. Erfreulich für alle Anleger: Die Zahl
der gelisteten Fonds wurde deutlich auf rund 4.000 Beteiligungen
erweitert.

Am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland wechselten im August geschlossene Beteiligungen im Wert von rund 7,4 Millionen Euro den Besitzer. Das nominale Handelsvolumen entsprach damit dem des Vormonats. Rund 2,2 Millionen Euro entfielen auf das Premium-Segment, rund 5,2 Millionen Euro auf das Standard-Segment. Erfreulich: Die Fondsbörse Deutschland hat die ruhigen Sommermonate genutzt und die Zahl der gelisteten Beteiligungen um fast 900 auf rund 4.000 Fonds erhöht. Der Vorteil: Auch Verkäufer neuerer Fonds müssen somit kein Genehmigungsverfahren mehr abwarten, bis sie ihre Beteiligung veräußern können. Seit Ende August können damit über 2.000 Immobilienfonds, über 1.200 Schiffsbeteiligungen und über 700 sonstige Fonds wie Windkraft-, Private-Equity- oder Leasingfonds problemlos und zeitnah an der Fondsbörse Deutschland gehandelt werden.

Gebab-Schiffe: Handelspremiere zu 130,5 Prozent

Sowohl Schiffe als auch Immobilien punkteten im August beim Kursniveau. Die Durchschnittskurse boten zwar mit 98,5 Prozent bei den Schiffen, 56 Prozent bei den Immobilien und 58,7 Prozent bei den Spezialfonds keine Überraschungen. Es gab jedoch eine beachtliche Zahl „Kurs-Ausreißer“ nach oben. So waren insgesamt 30 der im August gehandelten Beteiligungen dem Käufer mindestens 100 Prozent des Nominalkapitals wert. Sieben davon erzielten sogar 130, 150, 190 Prozent und mehr. Darunter fanden sich auch die Gebab-Containerschiffe MS Jupiter und MS Janus, die zu 130,5 Prozent ihre Handelspremiere am Zweitmarkt feierten.

130, 160, 190: Spitzenkurse für Tanker, Container- und Massengutfrachter

Den Höchstkurs bei den Schiffen im Premium-Segment erzielte das HCI-Containerschiff MS Louis mit 160 Prozent des Nominalkapitals. Dieselbe Beteiligung wurde im Vorjahr noch zu 126 Prozent gehandelt. Zwischenzeitlich konnte der Fonds jedoch allein für das Geschäftsjahr 2007 mit Auszahlungen von 12 Prozent punkten. Im Standard-Segment erwähnenswert: Der sehr teure Panamaxtanker Lloyd Fonds 35 MT Colonial Sun mit einem aktuellen Kurs von 190 Prozent und die beiden Massengutfrachter Ideenkapital Navalia 8 MS Port Nelson und MS Port Mouton mit jeweils 136 Prozent der Einlagesumme.

Immobilien: CFB 143 erzielt Kursplus von 26 Prozent gegenüber Vormonat

Bei den Immobilien im Standard-Segment konnte der ohnehin bereits sehr gefragte CFB 143 East Building New York Midtown Manhattan einen überraschend hohen Kurssprung verbuchen. Der aktuelle Kurs liegt bei 150 Prozent, im Juli waren es 124 Prozent. Ähnlich erfreulich sieht die Kursentwicklung des HGA-Fonds Mitteleuropa III (Galeria Krakowska) im Premium-Segment aus, der mittlerweile zu 132 Prozent gehandelt wird. Im Herbst 2007 lag der Kurs knapp über 100 Prozent. Absoluter Spitzenreiter bei den Immobilien-Kursen war der DB Real Estate Kaufhof Lövenich Weiden, der im Standard-Segment zu 220 Prozent den Besitzer wechselte. Damit stellte er den Kurssieger August und zugleich den bisher höchsten Handelskurs im Jahr 2008.

Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Systemisches Risiko 3.0

Eine ganze Woche lang schien die Welt im Bann eines neuen Ölpreisschocks zu stehen. Kaum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.