Werbeanzeige
Home / Entertainment / Musik / Black / HIT auf HIT – Rihanna mit neuer Single!
Werbeanzeige

HIT auf HIT – Rihanna mit neuer Single!

Sie gehört zweifelsfrei zu den Entdeckungen des Jahres 2005. Mit einer atemberaubenden Ausstrahlung, einer beeindruckenden Stimme und verdammt viel Talent, hat Rihanna alle Voraussetzungen, die Herzen der Musikfans rund um den Globus höher schlagen zu lassen – von den Auswirkungen auf den Dancefloors mal ganz abgesehen … Als erste Künstlerin, die von Jay-Z bei Def Jam Recordings unter Vertrag genommen wurde, repräsentiert Rihanna die neue Lady League. Dass sie Power hat, braucht man eigentlich nicht zu betonen – ihr Debütalbum „Music Of The Sun“ ist mehr als ein Beweis …

Wenn man auf Barbados geboren und aufgewachsen ist, scheint es fast so, als ob man Reggae, Dancehall und Rhythmus mit der Muttermilch ins (Sound)System eingeflößt bekommen hat. Doch eine Karriere als Sängerin und Songwriterin oder gar ein Vorsingen bei Jay-Z persönlich schien für die 17-jährige Schönheit eigentlich undenkbar. Aber ihr Weg war bestimmt. Produzent Evan Rogers, der u.a. für Hits von Christina Aguilera zuständig ist, hat Rihanna ganz zufällig kennen gelernt. Sie sang ihm vor und wurde direkt nach New York ins Studio eingeladen. Rogers kontaktierte Jay-Z, President und CEO von Def Jam Recordings und innerhalb von rekordverdächtigen 12 Stunden (!) kam es zum Vorsingen und schließlich zur Vertragsunterschrift. „Nachdem wir Rihanna gehört hatten, war ich absolut überzeugt. Und es war klar: Dieses Mädchen verlässt das Büro nicht, ohne ein Def Jam Signing. So etwas hatte ich bisher noch nie erlebt, dass man sofort so überzeugt war“, kommentiert Shawn „Jay-Z“ Carter die Ereignisse und auch Rihanna staunt immer noch über den wahr gewordenen Traum: „Wenn das alles nicht passiert wäre, dann würde ich immer noch träumen“, lacht die 17-jährige und erinnert sich gerne an die Aufregung vorm großen Vorsingen. „Ich war unglaublich nervös. Aber als es dann endlich losging und ich performen durfte, war ich ganz in meinem Element.“

Ganz ihrer Firmenphilosophie folgend, ging es den Machern von Def Jam Recordings, allen voran Jay-Z, nicht um einen schnellen Sommer-Clubhit, sondern darum, Rihannas Talent entfalten zu lassen und ihre Karriere Schritt für Schritt aufzubauen. „Ich signe keine Songs, ich signe Talente“, Jay-Zs knappe Ansage dazu. So war die höchste Prämisse bei der Arbeit im Studio, Rihanna die Möglichkeit zu geben, sich bei der Produktion mit eigenen Ideen und Songs einzubringen. Zusammen mit Evan Rogers und Carl Sturken schrieb Rihanna die Tracks für ihr Debütalbum und hatte eine bestimmte Vorstellung für den Sound: „Meine Musik ist eine Mischung aus karibischen Beats und R&B. Ich will nicht nur auf Dance Tracks reduziert werden, denn ich kann singen. Auf dem Album gibt es Balladen und Upbeat Tracks – der Sound variiert. Das war mir von Anfang an sehr wichtig.“

Ihr von Shawn „Jay-Z“ Carter, Carl Sturken, Evan Rogers und Track Masters produziertes Debütalbum „Music Of The Sun“ vereint Reggae und Dancehall, angereichert mit R&B und Soul Sounds und gibt Rihanna genug Raum, ihre fassettenreiche Stimme zu entfalten. Von Bounce-Garanten bis zu Balladen bietet „Music Of The Sun“ die volle Bandbreite an Tunes, die süchtig machen können. Als Gäste hat sich Rihanna ganz besondere Kollegen ins Studio geladen: Elephant Man und Vybz Kartel. Damit hat die Dancehall-Reggae-Männerdomäne endgültig seine Königin gefunden. Rihanna ist nun bereit den Rest der Welt zu erobern. Was für Sie sicherlich kein Problem darstellt.

Hier ein paar Tracks die Sie vor kurzem veröffentlicht hat und unsere Beine z.B. in der Disco nicht stillhalten ließen.

Alle aufgeführten Tracks befinden sich selbstverständlich auf Ihrem aktuellen Album:
“Good Girl Gone Bad”

Beide Tracks mit Video (bei YouTube) ->

“Umbrella” “Umbrella”
– “Don´t Stop the Music” “Don´t Stop the Music

Aber damit ist für Rihanna das Jahr 2007 noch lange nicht abgeschlossen.
Sie jagt die nächste Scheibe gleich hinterher und dachte sich warscheinlich:
“Probieren wir es doch nochmal mit einem Duett”.
Und holt sich keinen geringeren RNB-Sänger als NE-YO ins Boot.

Der Song nennt sich: “Hate That I Love You”.

Handelt es sich hierbei wieder um eine Hammer-Dance Nummer ???

Tja, da müsst ihr euch selbst ein Bild machen.

Viel Spass bei der Hörprobe von:
“Hate That I Love You” “Hate That I Love You”
(bei YouTube).

Übrigens, die Single: “Hate That I Love You” erscheint am: 16.11.2007

Werbeanzeige

Check Also

Annie Lennox – A Christmas Cornucopia – tolles Weihnachtsalbum

In den 1980er Jahren schrieb Annie Lennox als eine Hälfte des Duos Eurythmics mit ihrem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.