Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Energie & Umwelt / Heizen mit Fernwärme
Werbeanzeige

Heizen mit Fernwärme

Fernwärme

Eine komfortable Möglichkeit für Raumheizung und Warmwasserbereitung ist die Fernwärme. Sie gilt als kostengünstige Alternative zu Gas oder Öl, ist sauber, spart Platz und zeichnet sich durch ihre Umweltfreundlichkeit aus. Die Erzeugung und Nutzung von Fernwärme schont die Ressourcen und senkt die Emissionen. Ab wann sich der Anschluss an das Fernwärmenetz lohnt und welche Vor- und Nachteile die Nutzung bringt, verrät das Immobilienportal myimmo.de.

Fernwärme bezeichnet die Wärmelieferung, um Gebäude mit Heizung und Warmwasser zu versorgen. Der Energietransport erfolgt über ein wärmegedämmtes Rohrsystem, das zum größten Teil erdverlegt ist. Teilweise werden aber auch Freileitungen benutzt. Laut Statistik werden in den östlichen Bundesländern knapp ein Drittel (32 Prozent) der Haushalte mit Fernwärme versorgt. In den westlichen Bundesländern sind es hingegen nur neun Prozent – mit Ausnahme von Flensburg, wo etwa 90 Prozent der Wohnungen mit Fernwärme beliefert werden.

Wer sein Haus an das Fernwärmenetz anschließen lässt, profitiert von vielen Vorteilen. Die Fernwärmestation nimmt nicht viel Platz weg und bedarf weniger Wartungsarbeiten. Ein Schornstein oder eine Abgasführung muss nicht angebracht werden, da keine Abgase im Haus entstehen. Damit sinkt auch die Brandgefahr in der Immobilie. Voraussetzung für die Nutzung von Fernwärme ist, dass der Wohnort überhaupt mit Fernwärme versorgt wird. Bestehende Häuser können jedoch nachträglich angeschlossen werden. Hier müssen Eigentümer allerdings mit einem hohen finanziellen Aufwand rechnen. Ein Nachteil bei der Fernwärme ist die hohe Abhängigkeit von den Energiepreisen eines einzigen Lieferanten. Hinzu kommt, dass die Methode nur in dicht besiedelten Gebieten Sinn macht.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Massenprotest gegen Solar-Ausstiegsgesetz

Tausende Mitarbeiter von über 50 Solarunternehmen protestieren heute in Berlin und in zahlreichen anderen Städten …

Ein Kommentar

  1. Es kommt auch drauf an, wo die Fernwärme herkommt. Wenn sie von einem Atomkraftwerk kommt, ist Fernwärme meiner Meinung nach nicht empfehlenswert. Da hat dann diese Heizmethode nur ein grünes Mäntelchen um ohne grün zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.