Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Sport / Handball / Heiner Brand DHB verlängert Vertrag bis 2013
Werbeanzeige

Heiner Brand DHB verlängert Vertrag bis 2013

Heiner Brand verlängert seinen Vertrag als Bundestrainer bis 2013.

DHB präsentiert alte und neue Partner.

Diese Unterschrift sichert dem Deutschen Handballbund ein großes Maß an Kontinuität. Kurz vor dem Auftakt des QS-Supercup in der Dortmunder Westfalenhalle verlängerte Heiner Brand seinen Vertrag als Männer-Bundestrainer um fünf Jahre bis zum 30. Juni 2013. “Diese Tätigkeit macht mir am meisten Spaß, und ich stehe gegenüber dem DHB auch in einer gewissen Verantwortung”, sagte der 55-jährige Gummersbacher, der als einziger Handballer sowohl als Spieler als auch als Trainer eine Weltmeisterschaft gewann.

“Dieser sehr weite Zeitraum ist absolut logisch und passt in das Konzept der langfristigen Zusammenarbeit mit unseren Partnern”, sagte DHB-Präsident Ulrich Strombach, der den neuen Vertrag am Mittwoch vor mehr als 100 Journalisten gegenzeichnete. Der DHB nutzte das Plenum auch, um einen Einblick in die Fortschritte des Handballsports nach dem Gewinn der Männer-Weltmeisterschaft in diesem Winter zu geben.

Die Zusammenarbeit mit der CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH, die mit dem QS-Prüfzeichen auf den Trikots der deutschen Männer erscheint, wurde um ein weiteres Jahr bis zum 31. Dezember 2008 verlängert. Als neuen Premium-Partner präsentierte der DHB die Hamburg-Mannheimer, ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe, sowie den japanischen Automobilhersteller TOYOTA. Zudem stellte Ausstatter KEMPA das neue, goldene Trikot der DHB-Männer vor. Darüber hinaus stellte der Verband die bereits gestartete Impulskampagne vor, die den WM-Boom nachhaltig sichern und in den kommenden drei Jahren mit Mitteln in Höhe von 480000 Euro bestritten werden soll.

“Wir freuen uns riesig, dass wir zusammenbleiben und das Jahr 2008 gemeinsam mit dem DHB gestalten können”, sagte Dr. Herman-Josef Nienhoff, Geschäftsführer der QS Qualität und Sicherheit GmbH. CMA-Geschäftsführer Markus Kraus bilanzierte: “Es ist einfach logisch, diese gemeinsame Erfolgsgeschichte, die 2003 begann, fortzusetzen. Unsere engagierte Nationalmannschaft hat insbesondere durch den Gewinn der Weltmeisterschaft 2007 im eigenen Land einen erheblichen Anteil daran, dass die Wahrnehmung von ,QS – Ihr Prüfsystem für Lebensmittel’ bei den Verbrauchern stetig zunimmt.”

“Wir haben eine erfolgreiche Zusammenarbeit weiter ausgebaut”, sagte Jürgen Görling als Vertreter der Hamburg-Mannheimer zu der auf zunächst zwei Jahre angelegten Premium-Partnerschaft mit dem Deutschen Handballbund. “Wir waren so begeistert von der WM, dass wir uns einen Rückzug gar nicht hätten leisten können. Ich persönlich möchte sagen, dass ich von diesem Verband einen fantastischen Eindruck habe.

Der DHB wird sehr professionell geführt, arbeitet bodenständig und ist an langfristigem Fortschritt interessiert.” Jens Zimmermann, Leiter Sportpromotion der Handball-Marke KEMPA,
präsentierte gemeinsam mit WM-Maskottchen Hanniball das neue, goldene Trikot der Männer-Nationalmannschaft. “Wir hoffen, dass dieses neue Trikot genauso viel Erfolg bringt”, sagte Zimmermann. Das aktuelle Shirt der Weltmeister-Männer wurde allein 2007 mehr als 16000 Mal verkauft, das WM-Sieger-T-Shirt ging 45000 Mal über den Ladentisch.

Kris Wilhelmsson erklärte für TOYOTA: “Das Engagement gibt uns die Chance, dabei zu sein, wenn der deutsche Handball-Fan seine ganz besonderen emotionalen Momente erlebt.” TOYOTA wird während der EURO 08 in Norwegen (17. bis 27. Januar) die Übertragungen der deutschen Spiele in ARD und ZDF als exklusiver Presenter begleiten. Das gilt auch für alle weiteren Länderspiele des kommenden Jahres.

Dietrich Späte, ehemaliger Bundeslehrwart und Mitglied der Technik-Methodik-Kommission des Weltverbandes IHF, führte das Auditorium in die unmittelbar nach der WM gestartete Impulskampagne ein. “Wir erleben derzeit einen Boom im Kinder- und Jugendhandball”, erklärte Späte. “Für diesen müssen wir unsere Vereine fit machen.” Diese soll mit Medienpaketen und maßgeschneiderten Fortbildungskonzepten enstehen.

Impulskampagne und die Kooperation mit alten und neuen Partnern sind die Basis für weiteren Erfolg des Deutschen Handballbundes. “Die Zusammenarbeit ist nicht auf kurzen, schnellen Gewinn, sondern auf Kontinuität angelegt. Auf diesem bodenständigen Weg werden wir fortfahren”, sagte trombach. “Mit dem, was wir heute besprochen haben, sind wir noch nicht am Ende. Es wird weitere erfreuliche Nachrichten geben.”

Werbeanzeige

Check Also

Schmiergeldzahlung des Deutschen Handball-Bundes

Nach der bekannt gewordenen Schmiergeldzahlung des Deutschen Handball-Bundes (DHB) an den russischen Verband im Vorfeld …