Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Formel 1 / Hamilton siegt und baut WM-Führung aus
Werbeanzeige

Hamilton siegt und baut WM-Führung aus

Zum siebten Mal in diesem Jahr startete Lewis von der Pole Position. Lerwis bog vor den beiden Ferrari in die erste Kurve. Hamilton gewann am Ende den Grand Prix von China in Schanghai und reist nun mit sieben Punkten Vorsprung vor seinem Titelrivalen Felipe Massa (Ferrari) zum Saisonfinale in zwei Wochen in Brasilien. Von seiner siebten Pole Position des Jahres erzielte Lewis seinen fünften Saisonsieg, fuhr die schnellste Rennrunde und siegte mit 14,9 Sekunden vor Massa. Lewis führte 53 der 56 Runden (305,066 km), die anderen drei führte sein Teamkollege Heikki Kovalainen, der in der 50. Runde wegen eines Problems mit dem Luftverbrauch für die pneumatische Ventilsteuerung ausfiel. Lewis liegt in der Fahrerweltmeisterschaft jetzt mit 94 Punkten vorn; Massa ist Zweiter mit 87 Punkten. Heikki Ist Siebter mit 51 Zählern. Vodafone McLaren Mercedes liegt nach 17 von 18 Rennen in der Konstrukteurs-WM auf Platz zwei mit 145 Punkten; Ferrari führt mit 156 Punkten.

Stimmen zum Rennen

Lewis Hamilton

„An diesem Wochenende hat alles gepasst: unser Auto war einfach phänomenal, ich schaffte einen meiner besten Starts überhaupt und hatte während des ganzen Rennens eine perfekte Balance. Das verdanke ich vor allem den Jungs im Team – an der Rennstrecke wie auch zu Hause, sie machen alle einen großartigen Job und dafür danke ich ihnen sehr. Ich habe in der WM-Wertung jetzt sieben Punkte Vorsprung; das ist ein weiterer Schritt, um mir meinen Traum zu erfüllen, aber wir müssen weiterhin einen kühlen Kopf bewahren. Ich hoffe, dass wir es schaffen.“

Norbert Haug

„Toll, ein perfektes Wochenende für Lewis und unser Team mit Pole, Sieg und schnellster Rennrunde. Sorry für Heikki. Ein Reifenschaden warf ihn zurück und am Ende holten wir ihn rein, weil sein Verbrauch der Luft für die pneumatische Ventilsteuerung zu hoch war. Wir alle konzentrieren uns jetzt auf das Finale in zwei Wochen in Brasilien, mit dem Ziel, dass Lewis dort die notwendigen Punkte für den Gewinn der Fahrerweltmeisterschaft holt.“

Ron Dennis

„Es wird niemanden überraschen, wenn ich die heutige Teamleistung von Vodafone McLaren Mercedes als riesig bezeichne, denn das war sie. Trotz schwieriger Umstände verloren wir nie die Konzentration und trieben uns immer wieder vorsichtig an. Lewis und das Team machten einen fabelhaften Job, dazu kam eine sehr solide Rennstrategie. Wir waren bereits im Qualifying sehr schnell, obwohl wir mehr Sprit an Bord hatten als unsere wichtigste Konkurrenz, das zeigt wie schnell unser Auto ist. Heikki hatte vor seinem ersten Boxenstopp Untersteuern, da seine Reifen nicht richtig angepasst waren. Danach musste er wegen seines Reifenschadens frühzeitig an die Boxen fahren und schließlich gab es an seinem Motor ein Problem mit dem Luftdruck; wir holten ihn an die Box, um keinen Motorschaden zu riskieren.“

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Renault F1 Team präsentiert den neuen Renault R30

Renault ist bereit für die Formel 1-Saison 2010. Werkspilot Robert Kubica enthüllte am Sonntag mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.