Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Haftpflicht damals und heute
Werbeanzeige

Haftpflicht damals und heute

Ob in den 1930ern oder anno 2008: Mit einer Haftpflichtversicherung ist man bei einem Schadensfall auf der sicheren Seite

Wer glaubt, die Wichtigkeit von Haftpflichtversicherungen sei ein Phänomen der Gegenwart, irrt. Bereits 1913 riet der berühmte Schriftsteller George Bernard Shaw seiner Freundin Stella, sofort ihren Wagen zu versichern und fügte hinzu: „Was Du vor allem haben musst, ist eine Versicherung gegen Ansprüche dritter Parteien.“ Als Carl Gottlob Molt, Gründer des Allgemeinen Deutschen Versicherungsvereins, die Haftpflichtversicherung 1883 einführte, war von Automobilen noch nicht die Rede. Doch wuchs um 1900 bereits die Zahl der Autos und die durch sie verursachten Schäden stetig an. Deshalb entwickelte Molt 1899 die neuartige Unfall-, Haftpflicht- und Karambolageversicherung speziell für Kraftfahrzeuge. Hier handelte es sich um eine reine Haftpflichtversicherung, die die vom Besitzer selbst verschuldeten Schäden des Unfallgegners versicherte. 1909 wurde dann für Automobilbesitzer der rechtliche Rahmen neu definiert: „Haftpflicht umfasste demnach Haftung für alle Schäden, die der Besitzer eines Automobils verursachte“, weiß Barbara Eggenkämper, Leiterin des Firmenhistorischen Archivs der Allianz Versicherung.

Heute sind sich viele Versicherte unsicher, was Haftpflicht bedeutet und welche Leistungen sie beinhaltet. Sie ist, kurz gesagt, eine Schadenversicherung, die den Versicherten gegen Ansprüche Dritter absichert. Die Versicherungsgesellschaft prüft den Tathergang sowie die damit verknüpften Rechtsfragen und führt die Verhandlungen mit dem Geschädigten. Das heißt, es wird zunächst festgestellt, ob der Anspruch berechtigt ist oder nicht und entsprechend erfüllt oder zurückgewiesen wird. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden und sichert jedermann gegen Risiken rund ums Automobil ab.

News-Reporter

P2News

(Foto: FHA, Allianz/GP)
Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.