Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Guttenberg geht ins Ausland
Werbeanzeige

Guttenberg geht ins Ausland

Eine Auszeit ist nach den Turbulenzen der letzten Monate sicher nicht die schlechteste Idee des früheren Verteidigungsministers Karl-Theordor zu Guttenberg. In modernen Medien-Demokratien verändern Skandale das Leben der Betroffenen radikal. Der vollständige Rückzug ins Private gelingt selten. Oft geht damit einher, dass auch die Familien keine Ruhe finden können. Insofern ist es klug von den Guttenbergs, sich und ihren Kindern diese Anstregungen zu ersparen. Sollte allerdings der Ex-Verteidigungsminister darauf rechnen, sich im Abklingbecken eines Auslandsaufenthalts wieder politiktauglich zu machen, geht er fehl. Je länger er sich von seiner Ministerzeit entfernt, um so deutlicher wird den Wählern, welche Fehlleistungen er verantwortet. Nicht zuletzt hat sein Nachfolger offen gelegt, dass der Baron das Haus unbestellt hinterlassen hat. Es gab im Gegenteil selten so viel Chaos im Verteidigungsministerium wie unter Guttenberg. So ist der Charme des unverbrauchten Jung-Politikers vollständig abgeklungen. Je deutlicher dem Baron selbst das im Ausland wird, um so besser für ihn. Und für seine junge Familie.

P2News/Neue Westfälische

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.