Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Gute Lebensmittel, böse Lebensmittel
Werbeanzeige

Gute Lebensmittel, böse Lebensmittel

Am Anfang des Jahres hört man überall von Diäten. Der eine schwört auf die Schwertfischmethode, andere bekämpfen ihre Fettpolster, indem sie Tage lang nur Reis, Obst und Gemüse essen. Alles Quatsch, meint das Magazin Maxi: Jeder sollte essen, was ihm schmeckt. Doch je mehr man über die Lebensmittel weiß, die man sich zu Gemüte führt, desto besser. Wer zum Beispiel denkt, dass Kaffee nach dem Essen immer gut für die Verdauung ist, ist auf dem Holzweg, so Chefredakteur Stephan Schäfer:

“Alle stehen ja auf Latte Macchiato. Ein einziger Latte Macchiato hat 380 Kalorien, ein Espresso mit Zucker hat 40 Kalorien. Das heißt, Latte Macchiato ist eigentlich fast eine vollständige Mahlzeit. Wird ja hier in Deutschland gerne als Nachtisch, also nach dem Essen genommen, muss man eigentlich sagen: Hat mit Verdauung nichts zu tun, ist eigentlich eine Kalorienbombe.”

Auch bei Nudeln gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied. Ob sie dick machen oder nicht hängt auch von der Zubereitung ab:

“Zum Beispiel ist es besser, Pasta al Dente zu kochen als die Nudeln zu labbrig zu haben. Unterschied ist, al Dente Nudeln kaut man länger und wird viel schneller satt als wenn man Nudeln durchkochen lässt. Ehrlich gesagt hat von uns das vorher auch niemand gewusst.”

Hartnäckig hält sich auch das Gerücht, Gummibärchen seien eine leichte Alternative zu Kartoffel-Chips oder Crackern. Doch das stimmt leider auch nicht:

“Drei kleine Gummibärchen haben den Wert eines Stück Würfelzuckers. Das heißt, die sind eigentlich auch eine richtige Kalorienbombe, dagegen sind Salzstangen oder Zartbitterschokolade richtige Figurfreunde. Auf der anderen Seite: Erdnussbutter ist extrem gut, ist zwar eigentlich kalorienhaltig, hat aber durch seine Ölsäuren die Fähigkeit, Fett in Muskelmasse umzuwandeln. Das heißt, ab und zu mal ein Brot mit Erdnussbutter ist überhaupt nichts Schlimmes, man sollte vielleicht doch lieber das Gummibärchen weglassen.”

Unter den Top Ten der Kalorienbomben hat die Maxi unter anderem Salami, Muffins und Wiener Würstchen ermittelt. Zu den besten Kalorienbremsen zählen Apfelsinen, extra trockener Sekt und grüne Bohnen.

Bauer Verlagsgruppe

Werbeanzeige

Check Also

Die tägliche Ration Obst und Gemüse ist für die Deutschen das A und O

Auch wenn sich nicht jeder ständig daran hält: Die Deutschen wissen recht genau, wie man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.