Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Handel & Dienstleistungen / Großhandelspreise im Mai um 6,2 Prozent gestiegen
Werbeanzeige

Großhandelspreise im Mai um 6,2 Prozent gestiegen

Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Mai 2010 um 6,2% über dem Stand von Mai 2009. Dies war die höchste Jahresteuerungsrate seit August 2008 (+ 6,8% gegenüber August 2007). Im April 2010 hatte die Jahresveränderungsrate + 6,0% und im März 2010 + 4,3% betragen. Im Vergleich zum Vormonat April stiegen die Großhandelspreise im Mai 2010 um 0,3%.

Insbesondere im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug erhöhten sich die Preise im Mai 2010 deutlich, und zwar um 22,7% gegenüber Mai 2009 und um 4,3% gegenüber April 2010. Im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen verteuerten sich im Mai 2010 die gehandelten Güter gegenüber Mai 2009 um 21,5%. Im Vergleich zum Vormonat April 2010 stiegen die Preise hier um 0,6%.

In der Landwirtschaft und im Nahrungsmittelsektor waren im Mai 2010 auf Großhandelsebene Milch und Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette im Vergleich zum Mai 2009 um 3,7% teurer, das Preisniveau lag aber um 0,6% unter dem vom April 2010. Die Preise für Obst, Gemüse und Kartoffeln stiegen im Vergleich zum Mai 2009 um 2,0%, fielen aber saisonbedingt gegenüber April 2010 um 10,1%. Getreide, Saatgut und Futtermittel waren im Vergleich zum Vorjahresmonat Mai 2009 um 1,0% günstiger, kosteten aber 5,0% mehr als im April 2010.

P2News/destatis

Werbeanzeige

Check Also

Krankenkasse: Solide Finanzen bremsen Wechsel-Wille

56 Prozent der Deutschen fühlen sich mittelmäßig bis schlecht informiert, wie es um die Finanzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.