Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Großes Verständnis für Lafontaines langes Schweigen
Werbeanzeige

Großes Verständnis für Lafontaines langes Schweigen

Die Bundesbürger haben großes Verständnis dafür, dass Oskar Lafontaine die Öffentlichkeit erst spät über seine Krebserkrankung informiert hat. 71 Prozent halten dieses Vorgehen des Spitzenpolitikers für richtig zum Schutz seiner Privatsphäre. Obwohl sich daraus Spekulationen über seinen Rückzug aus der Bundespolitik ergaben, kritisieren ihn dafür nur 22 Prozent, die aus dem Grund eine frühere Information für wichtig erachten. Das ergibt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24.

Eine knappe Mehrheit von 50 Prozent der Wähler nimmt an, dass es der Linken schaden werde, sollte sich Lafontaine krankheitsbedingt aus der Parteispitze zurückziehen müssen. 43 Prozent glauben allerdings auch, dass dies ohne Konsequenzen bliebe.

Beim Vergleich der Konkurrenz von SPD und Linkspartei sind sich die Bundesbürger allerdings sicher: Der Druck auf die Sozialdemokraten wird, egal, wie sich die Linkenspitze in Zukunft organisiert, aus der Sicht von 67 Prozent der Wähler gleich bleiben bzw. eher noch größer werden. Nur 26 Prozent gehen davon aus, dass der Druck durch die Linkskonkurrenz auf die SPD abnehmen wird.

P2News/N24

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.