Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Gröhe nennt Bedingungen für Gesundheitsreform
Werbeanzeige

Gröhe nennt Bedingungen für Gesundheitsreform

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe hat Bedingungen für die anstehende Reform des Gesundheitswesens und die Einführung der so genannten Kopfpauschale genannt. Der „Saarbrücker Zeitung“ sagte der 48jährige Politiker, zwar sei es richtig, die Gesundheitskosten stärker von den Arbeitskosten zu trennen. Dies sei allerdings mit der CDU „nur zu machen, wenn ein funktionierender Sozialausgleich mit Steuermitteln sicherstellt, dass niemand zum Bittsteller wird“. Zudem müsse moderne medizinische Hilfe allen unabhängig vom Geldbeutel zur Verfügung stehen, sagte Gröhe. „Ein solches System zu entwickeln, ist das gemeinsame Ziel der Koalition, wird aber noch intensive Arbeit erfordern“. Die CDU sei als Volkspartei „immer auch Anwalt der kleinen Leute“, betonte der Generalsekretär.

P2News/Saarbrücker Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Ein Kommentar

  1. Pingback: Journalistenlounge | Blog | Gröhe nennt Bedingungen für Gesundheitsreform

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.