Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ratgeber / Gewichtige Vorsätze für 2009
Werbeanzeige

Gewichtige Vorsätze für 2009

Die Feiertage sind längst vorbei und mit dem neuen Jahr kommen die guten Vorsätze für das neue Jahr. Abnehmen steht häufig auf dem Plan. Weg mit dem Weihnachtsspeck! Und das mit gutem Grund, denn wir Deutschen sind laut der aktuellen Nationalen Verzehrsstudie II (NVS II) zu dick. Rund zwei Drittel der Männer in Deutschland haben zu viel auf den Rippen, sind übergewichtig. Ein schwacher Trost für die Frauen: Hier ist „nur“ jede zweite Frau betroffen. Jeder fünfte Bundesbürger ist sogar fettleibig.

Das hat gravierende Folgen für unsere Gesundheit. So ist zum Beispiel das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes erhöht. Entscheidend ist hierfür jedoch nicht nur unser Körpergewicht. Auch ein großer Taillenumfang und insbesondere ein ungünstiges Verhältnis von Taille zur Hüfte beeinflussen unsere Lebenserwartung. Das geht aus der gerade veröffentlichten EPIC-Studie (European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition) hervor, einer der größten europäischen Langzeitstudien. Optimal ist nach WHO ein Taillenumfang von unter 80 cm bei Frauen und von unter 94 cm bei Männern. Der Waist-to-Hip-Ratio (Verhältnis von Taille zu Hüftumfang) sollte bei Frauen unter 0,85 und bei Männern unter 1,0 liegen.

Wir müssen also handeln, wenn wir zukünftig nicht nur Übergewicht, sondern auch Folgeerkrankungen oder gar eine verkürzte Lebenserwartung in Kauf nehmen wollen. Doch wie? Welche Diät darf es denn diesmal sein? Gäbe es DIE Erfolgsdiät, mit der wir alle schön und schlank würden, wären wohl kaum so viele Diätkonzepte auf dem Markt. Fest steht, Abnehmen ist nicht gleichzusetzen mit Verzicht und nur die Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung, die satt macht und schmeckt, führt langfristig zum Ziel.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.