Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / General Motors will in Bochum 1800 Stellen streichen
Werbeanzeige

General Motors will in Bochum 1800 Stellen streichen

Die amerikanische Opel-Mutter General Motors will im Bochumer Opel-Werk 1800 Stellen streichen. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post in ihrer morgigen Ausgabe unter Berufung auf Verhandlungskreise. Außerdem wird General Motors in Bochum den Getriebebau schließen, in den Opel bei früheren Sparrunden insgesamt 600 Jobs ausgelagert hat. Offen ist laut Rheinischer Post noch über die Frage, ob diese 600 Getriebe-Jobs zusätzlich zu den 1800 regulären Opel-Jobs gestrichen werden, oder ob sie in der Zahl 1800 bereits enthalten sind. „Das Ergebnis wird auch von der Höhe der Staatshilfe abhängen, die NRW zu zahlen bereit ist“, zitiert die Rheinische Post einen an den Verhandlungen Beteiligten.

P2News/Rheinische Post

Werbeanzeige

Check Also

Dreijahrestender der EZB

Der Bankenverband hat recht: Der jüngste 530 Mrd. Euro schwere Dreijahreskredit an Eurolands Geschäftsbanken durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.