Werbeanzeige
Home / Wissen / Statistiken / Geld ausgeben wird zum Freizeitspaß
Werbeanzeige

Geld ausgeben wird zum Freizeitspaß

Laut einer Umfrage des Apothekenmagazins „BABY und Familie“ geht rund die Hälfte der Befragten unter 40 Jahre (49,6 Prozent) besonders häufig einkaufen, nur um sich zu belohnen (Durchschnitt: 38,6 Prozent). Fast ebenso viele dieser Altersgruppe (48,2 Prozent) hat einfach Spaß am Geld ausgeben. In der Gruppe der Unter-30-Jährigen sagen überdurchschnittlich viele (26,1 Prozent), dass sie sich oft etwas Unnötiges zulegen oder nur aus Lust am Einkaufen (29,3 Prozent) durch die Läden ziehen. Jeder Vierte dieser Altersgruppe (24,4 Prozent) gibt zu, immer die neuesten Sachen haben zu wollen und fast ebenso viele (21,8 Prozent) wollen nach einem Kaufanfall sofort wieder Geld ausgeben. Die Reue besonders nach größeren Anschaffungen packt allerdings vor allem die Befragten in den Zwanzigern (25,7 Prozent), die auch besonders häufig spontan (24,7 Prozent) im Internet shoppen, obwohl sie gar nichts benötigen und die am häufigsten durch ihre Konsumexzesse in finanzielle Schwierigkeiten geraten (8,7 Prozent). Dass ihre Gedanken sich ständig ums Einkaufen drehen, quält am stärksten die ganz Jungen unter 20 Jahre (8,9 Prozent). In der Altersstufe von 14 bis 19 hat sich auch rund jeder Achte schon mal zum Ladendiebstahl verleiten lassen (12,4 Prozent), weil er unbedingt etwas haben musste.

P2News/Baby und Familie

Werbeanzeige

Check Also

29 % der Familien mit minderjährigen Kindern haben einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2010 hatten rund 2,3 Millionen Familien in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.