Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Geflügel auf dem Rost
Werbeanzeige

Geflügel auf dem Rost

Geflügel auf dem Rost steht beim Grillen auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben. Bei 82 Prozent aller Grillpartys sind Hähnchen & Co. mit dabei. Für den rundum gelungenen Grillabend kommen diese Tipps der CMA daher genau richtig: Öl-Marinaden geben dem zarten, fettarmen Geflügelfleisch Würze und schützen es vor dem Austrocknen, insbesondere, wenn Haut und Knochen entfernt wurden. Der Hygiene zuliebe muss Geflügelfleisch konsequent kühl gehalten werden. Zum Grillen in freier Natur das Fleisch daher stets in eine Kühltasche packen.

Auch für das Grillen auf dem Balkon oder im heimischem Garten gilt: Geflügelfleisch erst kurz vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Für ungetrübten Grillgenuss das marinierte Fleisch mit Küchenkrepp abtupfen, damit kein Öl in die Glut tropfen kann. Ein ganzes Hähnchen – am Spieß gegrillt – schmeckt köstlich, braucht aber etwa eineinhalb Stunden. Einfacher lassen sich Teilstücke grillen. Am besten bei mäßiger Hitze in Aluschalen auf den Rost legen, damit sie zart und saftig bleiben. Häufig wenden nicht vergessen.

Ausgelöste Hähnchenbrust à 150 Gramm benötigt bei Verwendung von Grillschalen rund 20 bis 25 Minuten, Keulen à 120 bis 180 Gramm rund 30 bis 45 Minuten und Flügel à 75 Gramm etwa 35 Minuten. Putenschnitzel, 0,5 bis einen Zentimeter dick geschnitten, erfreuen Genießer schon nach fünf bis acht Minuten. Grundsätzlich gilt: Geflügelfleisch immer gut durchgaren und niemals rosafarben essen. Tipp für den Einkauf: Am DDD-Herkunftsnachweis ist auf einen Blick zu erkennen, dass das Geflügel in Deutschland geschlüpft ist, in bäuerlichen Betrieben kontrolliert aufgezogen und unter strengen Hygienestandards verarbeitet wurde.

P2News/News-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Die tägliche Ration Obst und Gemüse ist für die Deutschen das A und O

Auch wenn sich nicht jeder ständig daran hält: Die Deutschen wissen recht genau, wie man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.