Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Energie & Umwelt / Gaspreise sollen im Herbst vielerorts steigen
Werbeanzeige

Gaspreise sollen im Herbst vielerorts steigen

Viele Verbraucher werden sich vielleicht schon an solche schlechten Nachrichten gewöhnt haben: Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auch im Herbst 2010 die Preise für Gas wieder angehoben. Das Immobilienportal myimmo.de berichtet, was es mit den Preissteigerungen auf sich hat.

Wer sein Haus oder seine Wohnung mit Gas beheizt, muss im kommenden Herbst wahrscheinlich mit einer Preiserhöhung seitens der Gasversorger rechnen. Bisher haben dem Verbraucherportal toptarif.de zufolge bereits 74 Gasanbieter Tariferhöhungen in den kommenden Monaten angekündigt. Die Preissteigerungen sollen bis zu 19,2 Prozent betragen. Für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas im Jahr bedeutet das einen Kostenanstieg von 115 bis 238 Euro. Etwa 40 Gasanbieter haben ihre Preise aber auch gesenkt. Einige große Anbieter wie E.ON oder EnBW äußerten sich dem Onlineportal zufolge bisher noch nicht zur Entwicklung ihrer Gaspreise. Außerdem sei bei RWE bis Jahresende keine Preissteigerung abzusehen.

Bislang wurden Preissteigerungen von Gasanbietern mit der Kopplung der Gaspreise an die Ölpreise am Weltmarkt begründet. Auch in der näheren Zukunft ist tendenziell mit einem Anstieg der Preise für Gas zu rechnen, da sich die Weltwirtschaft anscheinend erholt und das Preisniveau für Roh- und Heizöl voraussichtlich hoch bleiben wird.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Massenprotest gegen Solar-Ausstiegsgesetz

Tausende Mitarbeiter von über 50 Solarunternehmen protestieren heute in Berlin und in zahlreichen anderen Städten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.