Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Land Rover / Fünftüriger Range Rover Evoque auch als Fronttriebler
Werbeanzeige

Fünftüriger Range Rover Evoque auch als Fronttriebler

Range Rover Evoque
Der Dreitürer hatte auf dem Pariser Autosalon als Coupé seine Premiere. Jetzt legt Land Rover nach und stellt auf der Los Angeles Auto Show seinen Evoque als Fünftürer vor. Mit zwei zusätzlichen Türen im Fond und noch mehr Platz in der Passagierkabine ist das Angebot des kompakten Premium-SUVs eindeutig an Familien und sportliche und aktive Kunden adressiert. Gefeiert wird die Weltpremiere in LA u.a. mit einer „Street Parade“ der amerikanischen Rockgruppe „OK Go“. Die Band ist ab sofort als Range-Rover-Markenbotschafter im Einsatz.

Und der Evoque kann sich mit seinem modernen Design sehen lassen. Ergänzt wird es durch innovative Antriebstechnik. Dem „großen Bruder“ Range Rover gleichmachen soll es der kompakte Neuling in puncto Qualitäts- und Komfortanspruch. Nur gut zwei Jahre nach der Enthüllung der Studie Land Rover LRX hat der britische Geländewagenspezialist aus dieser Vision ein Serienmodell auf die Räder gestellt, und der neue Range Rover Evoque soll dabei in jeder Hinsicht aus der Masse herausstechen und so beispielsweise neue Orientierungspunkte im Hinblick auf Hochwertigkeit und Effizienz in seiner Klasse setzen.

Die fünftürige Modellversion orientiert sich eng am Evoque-Coupé. Die beiden zusätzlichen Türen und die um 30 Millimeter angehobene Dachlinie wurden geschickt in das innovative Design integriert. Zugutekommt das den Fond-Passagieren bei der Kopffreiheit. Merkmale wie ISOFIX-Befestigungen für Kindersitze oder der durch Umklappen der Rücksitze bis auf 1.445 Liter Volumen erweiterbare Kofferraum stehen für die Alltags- und Familientauglichkeit des fünftürigen Evoque.

Zugelangt haben die Engländer auch bei der Ausstattung des kompakten SUVs. Zur Premiumausstattung zählen Details wie adaptive Scheinwerfer mit automatischer Abblendung, Einparkassistent, Zweizonen-Klimaautomatik oder eine Heckklappe mit elektrischer Betätigung. Edle Lederbezüge und Metalloberflächen sorgen in der Kabine für echtes Range-Rover-Feeling.

Der Evoque ist als erster Range Rover der 40-jährigen Geschichte auch in einer Modellvariante mit reinem Frontantrieb erhältlich. Gekoppelt mit dem 110 kW (150 PS) starken 2,2-Liter-Turbodiesel, bleibt der neue Evoque-Fünftürer mit Vorderradantrieb beim CO2-Ausstoß unter der Marke von 135 g/km. Daneben ist das SUV mit einem 2,2-Liter-Turbodiesel mit 140 kW (190 PS) oder einem 177 kW (240 PS) leistenden 2,0-Liter-Turbo-Benziner erhältlich; der „intelligente“ permanente Allradantrieb ist selbstverständlich.

Als Drei- und als Fünftürer wird der Range Rover Evoque ab Spätsommer 2011 bei den deutschen Händlern bereitstehen; die Preise des Fünftürers beginnen bei rund 35.000 Euro.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Neuer Range Rover Evoque bei der 40-Jahr-Feier

Der britische Geländewagenspezialist Land Rover hat das erste offizielle Foto seines komplett neu entwickelten kompakten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.