Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Beauty&Wellness / Frauen sind bei Düften experimentierfreudig
Werbeanzeige

Frauen sind bei Düften experimentierfreudig

Düfte und dekorative Kosmetik sind für viele Frauen tägliche Begleiter. Insbesondere jüngere Frauen greifen gerne zu Parfüm und Lippenstift und verbringen häufig mehr als eine Stunde täglich mit der Schönheitspflege. Das meiste Geld geben Frauen für Düfte aus, wobei sie sich sehr experimentierfreudig zeigen und gern sowohl Hersteller wie Produkte wechseln. Bei dekorativer Kosmetik setzen Frauen eher auf ein natürliches Make-up. Dieses sind einige der Ergebnisse aus “Kosmetiktrends 2008″, der neuesten “Typologie der Wünsche”-Studie des Burda Community Networks.

Für viele Frauen ist die tagtägliche Körper- und Schönheitspflege ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Um die eigene Persönlichkeit oder ein besonderes Outfit besonders zu unterstreichen, verwendet eine Vielzahl der deutschen Frauen Düfte und dekorative Damenkosmetik. Ein immer umfangreicheres Produktsortiment belegt die starke Nachfrage nach Kosmetikartikeln für alle Anlässe und Lebensabschnitte. Um die neuesten Entwicklungen des stetig wachsenden Kosmetikmarktes genauer zu analysieren, hat das Burda Community Network in Kooperation mit dem Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e.V. eine Studie zum Thema “Kosmetiktrends” durchgeführt und Frauen ab 14 Jahren zu ihren Gewohnheiten und Präferenzen hinsichtlich kosmetischer Produkte befragt.

“Fünf Typen von Nutzerinnen bestimmen den Kosmetikmarkt” – Mithilfe von Brandmark, dem gemeinsamen Analyse- und Marktforschungstool von Hubert Burda Media und Roland Berger Strategy Consultants, konnten aus der Typologie der Wünsche 2008 fünf verschiedene Typen von Kosmetikanwenderinnen analysiert werden. Diese unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Bedürfnisse, ihrem Einkaufsverhalten und ihren Ansprüchen an Kosmetikprodukte: Die “prestigeorientierte Luxusshopperin”, die “flexible Beautyeinsteigerin”, die “experimentierfreudige Trendsetterin”, die “naturbewusste Puristin” sowie die “preisbewusste Minimalistin”. Während die Luxusshopperin eher ihr Image und Aufmerksamkeit sowie die Qualität der Produkte im Blick hat, gibt sich die Beautyeinsteigerin spontan, flexibel und abenteuerlustig. Trendsetterinnen wiederum achten sehr auf ihr besonderes Auftreten und lehnen Massenware ab.

“Düfte: Häufige Anwendung, häufiger Wechsel” – Düfte sind für Frauen besonders wichtig. Bei den Ausgaben für Kosmetik investieren sie hierfür das meiste Geld. Haupteinkaufsstätten für Düfte sind Parfümerien, Drogeriemärkte und Douglas-Filialen. Lediglich sehr junge Frauen und Frauen ab 70 lassen sich ihre Düfte lieber schenken, anstatt sie selber zu kaufen. Wie die Studienergebnisse zeigen, sind deutsche Frauen bei dem Gebrauch von Düften durchaus experimentierfreudig: Mehr als die Hälfte der Befragten verwendet mehrere Düfte verschiedener Hersteller gleichzeitig. Während sich Frauen mit zunehmendem Alter häufiger mit einem bestimmten Duft anfreunden, greifen vor allem Jüngere gerne gleichzeitig zu unterschiedlichen Düften. Laut den Ergebnissen der Studie gibt es hinsichtlich des Zeitraums der Verwendung eines Duftes deutliche Unterschiede zwischen jung und alt: junge Frau zwischen 14 und 29 Jahren benutzen einen Duft häufig nur zwischen einem und sechs Monaten, während ältere Frauen bis zu 12 Monaten an ihrem Lieblingsduft festhalten.

“Schminken, aber natürlich” – Neben Düften benutzen viele Frauen dekorative Kosmetikartikel, um die persönliche Stimmung zum Ausdruck zu bringen oder das Lebensgefühl zu steigern. Vor allem junge Mädchen und jüngere Frauen greifen laut Studie gerne zu Lippenstift, Make-up & Co. – insbesondere wenn es in die Disco oder zu Verabredungen geht. Die Mehrzahl der Frauen in Deutschland schminkt sich für den täglichen Bedarf überwiegend natürlich. Steht ein Theater- oder Kinobesuch oder aber Shopping mit Freundinnen auf dem Programm, werden Kosmetikprodukte vor allem dezent aufgetragen. Nur zu seltenen Anlässen schminkt sich die deutsche Damenwelt ausgefallen oder überdurchschnittlich sexy. Auch hier spielt das Alter eine Rolle: Mit zunehmenden Jahren schminken sich Frauen immer weniger, so ein weiteres Ergebnis der Studie.

“Tägliche Pflege als wichtiges Ritual” – Mehr als 70 Prozent der Frauen legen laut Studie Wert auf ein gepflegtes Aussehen. Aus diesem Grund stellt für viele Deutsche die tägliche Körper- und Schönheitspflege auch ein wichtiges Ritual im Tagesablauf dar. Über die Hälfte der Befragten verwendet hierfür 15 bis 30 Minuten täglich. Junge Frauen zwischen 14 und 29 investieren sogar noch mehr Zeit: Wie aus der Studie hervorgeht, verbringen sie überdurchschnittlich oft mehr als 60 Minuten pro Tag vor dem Spiegel. Täglich wird Tagescreme von knapp zwei Drittel aller Frauen verwendet und Nachtcreme kommt bei einem Drittel zum Einsatz.

Hintergrund

Das Burda Community Network (BCN) ist Deutschlands größter Printvermarkter und einer der innovativsten Werbevermarkter. Durch den vernetzten Einsatz aller kommunikativen Plattformen werden maßgeschneiderte Lösungen für Werbepartner und Media Communities geschaffen. Sie verbinden massenmediale Aufmerksamkeit, die über Themen und die starken Medienmarken von Hubert Burda entsteht, mit der Interaktion der One-to-One Kommunikation, wie sie die neuen digitalen Medien bieten. Im Bereich Burda Community Research werden maßgeschneiderte Studien für die wichtigsten Märkte erstellt. Grundlage sind dabei die umfassenden Daten der “Typologie der Wünsche” (TdW), Deutschlands größter Markt-Media-Studie. Die TdW beobachtet seit über drei Jahrzehnten das Konsum- und Medienverhalten der Deutschen.

Hubert Burda Media Presse-Kommunikation

Werbeanzeige

Check Also

Frühlingsputz für die Füße – Jetzt schon mit der Pflege beginnen

Wer das Barfußwetter und die luftige Schuhmode mit schönen und gesunden Füßen genießen will, fängt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.