Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Formel 1 / Formel 1 trifft Rennlegende
Werbeanzeige

Formel 1 trifft Rennlegende

Formel 1 trifft Rennlegende: Beim Grand Prix in Hockenheim beobachtet auch Nick Heidfeld das Revival der legendären BMW M1 Procar Serie

Am kommenden Wochenende ist das baden-württembergische Hockenheim der Nabel der internationalen Motorsportwelt. Denn dort kämpfen nicht nur die Formel-1-Piloten beim Großen Preis von Deutschland um wichtige WM-Punkte. Parallel dazu sind am 19. und 20. Juli nach 30 Jahren auch die historischen BMW M1 Procars wieder live auf der Strecke zu sehen.

BMW Sauber F1 Team Fahrer Nick Heidfeld wird sich das Spektakel aus der Nähe anschauen, denn er ist ein Fan des spektakulärsten Markenpokals in der Renngeschichte: „Die BMW M1 Procars sind einfach beeindruckende Autos. Nicht filigran, eher groß, tief und laut.“ Heidfeld freut sich darauf, die alten M1-Rennwagen einmal live zu erleben: „Ich habe Bilder von einem Rennen auf dem Nürburgring gesehen, es muss eine phantastische Serie gewesen sein.“ Dem Kunstliebhaber hat es dabei besonders ein als „Art Car“ gestaltetes Modell der Serie angetan: „Ich bin ein Pop-Art-Fan und freue mich sehr darauf, mir in Hockenheim den von Andy Warhol gestalteten M1 mal aus der Nähe anschauen zu können.“

Die 480 PS starken Boliden drehen am kommenden Wochenende im Rahmenprogramm der Formel 1 anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der BMW M1-Serie als Dankeschön für die Fans einige Runden auf der Rennstrecke. Der dreimalige Weltmeister Niki Lauda sowie Altmeister wie der heutige TV-Formel-1-Experte Marc Surer, Dieter Quester, Christian Danner und Prinz Leopold von Bayern werden die Rennwagen über den Hockenheimring steuern. Gerne würde Heidfeld sich selbst einmal ans Steuer eines M1 setzen: „Im heutigen Terminplan von uns F1-Fahrern ist so etwas nicht mehr vorstellbar, Spaß hätte ich aber schon daran.“ Jochen Neerpasch, seinerzeit als BMW Rennleiter Mit-Initiator der Serie, wird den von Warhol veredelten M1 fahren. Sein Beifahrer ist kein geringerer als Pop-Art-Künstler Frank Stella.

BMW Group

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Renault F1 Team präsentiert den neuen Renault R30

Renault ist bereit für die Formel 1-Saison 2010. Werkspilot Robert Kubica enthüllte am Sonntag mit …