Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Ford / Ford News / Ford im Sommer 2010
Werbeanzeige

Ford im Sommer 2010

Ford will seine ehrgeizige Modelloffensive fortsetzen und schickt als Highlight im Sommer die umfassend modernisierte Turbodiesel-Palette für seinen Crossover Kuga auf den Markt, der fortan auch mit dem PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie kombiniert werden kann. Dem in Europa im ersten Quartal meistverkauften Fahrzeug, dem Fiesta, spendiert Ford mit dem nunmehr 70 kW (95 PS) starken Duratorq TDCi-Motor einen nochmals leistungsfähigeren und sparsameren Topdiesel. Außergewöhnlich: Der Kleinwagen lässt sich auch mit Rückfahrkamera ordern. Die Serienausstattungen des Ka wertete Ford weiter auf und bringt das Editionsmodell Ka Concept bereits ab 9.650 Euro an den Start.

Die Kuga-Baureihe schreibt ihre Erfolgsgeschichte fort. Als erstes SUV von Ford Europa hat das sportliche Crossover-Modell in kaum zwei Jahren mehr als 100.000 Käufer überzeugt. Mit zwei weiterentwickelten Duratorq-TDCi-Dieselmotoren und erstmals der Option auf das hochmoderne Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit 6-Gang-Doppelkupplungstechnologie in Verbindung mit Allradantrieb startet der Kuga ins zweite Halbjahr 2010. Die beiden abgasarmen Turbo-Vierzylinder mit Common-Rail-Direkteinspritzung schöpfen 103 kW (140 PS) und 120 kW (163 PS) aus jeweils 2,0 Liter Hubraum. Zugleich geht diese Mehrleistung mit spürbar reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten einher.

Für Europas Bestseller Fiesta steht ab sofort ein optimierter 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Diesel mit 70 kW (95 PS) zur Verfügung, der kombiniert nur noch 4,1 Liter/100 km (CO2: 107 g/km) konsumiert. Erklärter Sparmeister dieser Modellfamilie bleibt der ebenfalls 70 kW (95 PS) starke Fiesta ECOnetic mit einem Verbrauch von 3,7 l/100 km (CO2: 98 g/km). Optional erhältliche ist die Rückfahrkamera, die beim Zurücksetzen eine realistische Vorschau des eingeschlagenen Wegs auf den Rückspiegel projiziert.

Vom Ka bringt Ford in diesem Sommer sein Editionsmodell „Concept“ ab 9.650 Euro auf den Markt. Zugleich konnte Ford den Aufpreis für die populären Individual-Ausstattungspakete „Digital“, Tattoo“ und „Grand Prix“ weiter senken und um serienmäßige 16-Zoll-Leichtmetallräder ergänzen.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Beim Ford Focus ECOnetic ist Sparsamkeit Trumpf

Die neue Ford-Focus-Modellgeneration erhält künftig mit dem Ford Focus ECOnetic eine besonders umweltgerechte Verstärkung: Mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.