Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Ford / Ford News / Ford: Absatzsteigerung bei Fahrzeugen für mobilitätseingeschränkte Menschen
Werbeanzeige

Ford: Absatzsteigerung bei Fahrzeugen für mobilitätseingeschränkte Menschen

Ford hat im vergangenen Jahr den Absatz bei Fahrzeugen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen abermals steigern können. Rund 5.500 Einheiten bedeuten gegenüber 2008 (4.700) ein Plus von 17 Prozent. Das beliebteste Modell mit einem Verkaufsanteil von 42 Prozent war der Fiesta, gefolgt vom Focus (15 %), dem Ka (13 %), dem Fusion (12 %) und dem C-MAX (9 %).

Diese positive Entwicklung führen die Kölner zum einen auf ihre umfangreichen Forschungsaktivitäten zurück, die es ermöglichten, die Fahrzeuge bestmöglich auf die Bedürfnisse dieses Personenkreises zu gestalten. Zum anderen auf das attraktive Preisnachlass-Programm, das für Selbstfahrer und Passivfahrer gilt. Maßgeblich ist, dass der Käufer einen Schwerbehindertenausweis mit einem Grad der Behinderung ab 50 Prozent vorweisen kann und dass das Fahrzeug auf die im Behindertenausweis genannte Person zugelassen wird.

Ford empfiehlt seinen Händlern, diesem Personenkreis beim Neukauf der meisten Modelle einen Nachlass von bis zu 20 Prozent auf die unverbindliche Preisempfehlung zu gewähren – unabhängig von der Art der körperlichen Einschränkung.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Beim Ford Focus ECOnetic ist Sparsamkeit Trumpf

Die neue Ford-Focus-Modellgeneration erhält künftig mit dem Ford Focus ECOnetic eine besonders umweltgerechte Verstärkung: Mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.