Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Flugsicherheit bei den Airlines
Werbeanzeige

Flugsicherheit bei den Airlines

Wer an Flugangst leidet, findet oft die dramatischsten Gründe, warum das Einsteigen in den Flieger noch schlimmer ist als der jährliche Gang zum Zahnarzt. Dabei ist das Fliegen heutzutage eine der sichersten Transportmöglichkeiten. Verantwortlich dafür sind die Techniker der Airlines, die ständig an moderneren und verbesserten Entwicklungen feilen. Das Flugportal fluege.de schaut den Experten einmal über die Schulter und berichtet, welche regelmäßigen Checks vor dem Abflug durchgeführt werden.

Die Flugsicherheit hat für die Piloten oberste Priorität. Daher nimmt der Flugzeugführer vor jedem Start einen sogenannten Preflight-Check vor. Bei dieser Untersuchung können sichtbare Schäden wie austretende Flüssigkeiten oder abgenutzte Reifen rechtzeitig erkannt werden.

Ebenfalls täglich – und meistens in der Nacht – kommen die Techniker zum Einsatz. Beim Ramp-Check prüfen sie Reifen, Ölstand und Maschinenteile. Im Inneren werden Feuerlöscher, Sauerstoff- und Cockpitsysteme genau unter die Lupe genommen. Einmal in der Woche findet die gründliche Reinigung der Kabinen statt.

Ungefähr alle zwei Monate erfolgt der A-Check, bei dem Triebwerks- und Funktionskontrollen vorgenommen werden. Die äußere Flugzeugstruktur, Hydraulik- und Steuerungssysteme, Fahrwerk und Bordküche werden alle 15 bis 20 Monate beim C-Check intensiv und teilweise mithilfe von Ultraschall auf Risse hin geprüft. Für ein gutes Aussehen und einen geringeren Spritverbrauch sorgt das gründliche Waschen des Fliegers.

Ebenso wichtig ist der IL-Check. Dabei werden etwaige Änderungen am Flugzeug umgesetzt, die Kabinen modernisiert oder neue Systeme eingebaut. Auch ein neuer Lack wird bei Bedarf aufgetragen. Der D-Check wiederum bezeichnet die Komplettüberprüfung des Fliegers und ist alle fünf bis zehn Jahre vonnöten.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.