Werbeanzeige
Home / Wissen / Statistiken / Fernsehen prägt für viele Bundesbürger den Alltag
Werbeanzeige

Fernsehen prägt für viele Bundesbürger den Alltag

Die Tagesschau um 20.00 Uhr, der Sonntagskrimi um 20.15 Uhr oder der gepflegte Spielfilm am Mittwochabend: Für die meisten Deutschen ist das Fernsehen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und bildet Grundlage vieler Gewohnheiten. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ herausfand, hat bei mehr als drei Viertel der Befragten, die in einer Partnerschaft oder in einer Familie leben, jeder sogar seinen festen Stammplatz, wenn man vor dem Fernseher sitzt (77,5 %). Je älter die Menschen werden, desto größer ist dabei der Wunsch nach einer solchen „Sofa-Ordnung“ (ab 50-Jährige: 87,5 %). Viel Wert wird auch auf Geselligkeit beim Fernsehen gelegt: Sieben von zehn (68,5 %) betonen, sie schauten sich die meisten Fernsehsendungen am liebsten gemeinsam an.

P2News/Apotheken Umschau

Werbeanzeige

Check Also

29 % der Familien mit minderjährigen Kindern haben einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2010 hatten rund 2,3 Millionen Familien in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.