Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Mobile / Fernsehen auf dem Smartphone
Werbeanzeige

Fernsehen auf dem Smartphone

Smartphones verfügen im Vergleich zu einfachen Mobiltelefonen in der Regel über umfangreiche Zusatzfunktionen. Das Angebot an Apps für die Geräte wächst kontinuierlich. Eine beliebte Funktion von Smartphones ist inzwischen das Fernsehen. In diesem Zusammenhang stellt das Nachrichtenportal news.de verschiedene Verfahren vor.

Die Technik für Smartphones wird immer besser, auch stehen mehr und mehr Apps, also Programme, zur Verfügung. Wer sein Smartphone gerne unterwegs als Fernseher nutzen möchte, benötigt eine entsprechende App. Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, Sendungen auf dem Smartphone zu verfolgen: zum einen das Streaming- und zum anderen das Push-Verfahren.

Beim Streaming werden die Inhalte direkt beim Empfangen abgespielt, also nicht auf dem Smartphone gespeichert. Das bedeutet, dass während der gesamten Zeit eine Verbindung zum Internet bestehen muss. Bei dem Push-Verfahren wird das gewünschte Fernsehprogramm vorher ausgewählt und anschließend im Hintergrund heruntergeladen, sobald eine Netzverbindung besteht. Dies kann wahlweise über das Mobilfunknetz oder über eine WLAN-Verbindung erfolgen. Der Download über eine WLAN-Verbindung stellt eine gute Möglichkeit dar, die Daten-Flatrate zu schonen. Für 15 Minuten Videoprogramm werden ungefähr 25 Megabyte Speicherplatz benötigt.

Einen Push-Dienst bietet zum Beispiel die kostenlose App dailyme. Damit besteht Zugang zu einem breiten Angebot an Formaten verschiedener Sender. Wer ein Streaming-Angebot nutzen möchte, ist auf die Apps der jeweiligen Fernsehsender angewiesen. Bisher bieten jedoch nicht alle Sender eine eigene App an. Auch die Qualität der Angebote ist sehr unterschiedlich.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Handytarife in Europa im Vergleich

Die Handytarife in Deutschland sind in den vergangenen Jahren stetig gesunken, Discounter und Flatrates haben …

Ein Kommentar

  1. Das Facebook Gefaellt mir Button Plugin waere stark. Oder habe ich es uebersehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.