Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Familienministerium will Jungen stärker fördern
Werbeanzeige

Familienministerium will Jungen stärker fördern

Familienministerin Kristina Köhler (CDU) will die Benachteiligung von Jungen beseitigen. Dafür hat ihr Ministerium ein eigenes Referat eingerichtet, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Zwei Mitarbeiter haben bereits ihre Büros bezogen, ein Dritter soll noch folgen. Dies bestätigte ein Ministeriumssprecher der Zeitung. Jungen gelten seit einigen Jahren vor allem im Bildungssystem als benachteiligt. Sie erhalten schlechtere Noten als Mädchen, erlangen geringere Abschlüsse und brechen die Schule häufiger ab.

P2News/Rheinische Post

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.