Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Familienministerin will Elterngeld kürzen
Werbeanzeige

Familienministerin will Elterngeld kürzen

Kristina Schröder

Als Beitrag zu den Konsolidierungsbemühungen im Bundeshaushalt schlägt Familienministerin Kristina Schröder (CDU) eine pauschale Kürzung des Elterngelds um 70 Euro pro Monat vor. Diesen Vorschlag habe das Ministerium am Montag Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) überbracht, berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ unter Berufung auf Regierungskreise. Das würde Einsparungen von jährlich rund 200 Millionen Euro bringen, hieß es. Der Mindestsatz würde demnach auf 230 Euro, der Höchtsatz auf 1730 Euro pro Monat sinken. Das Finanzministerium habe den Vorstoß begrüßt, hieß es. Eine abschließende Entscheidung soll auf der Regierungsklausur fallen.

P2News/Rheinische Post

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Ein Kommentar

  1. Pingback: Tweets that mention Familienministerin will Elterngeld kürzen | Politik | P2News.com | Nachrichten – Informationen – Hintergrundberichte -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.