Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Explosion der Spritpreise führt zu Nachfrageschub bei Erdgasautos
Werbeanzeige

Explosion der Spritpreise führt zu Nachfrageschub bei Erdgasautos

Die Rekordpreise bei Benzin und Diesel führen zu einem Nachfrageschub bei Erdgasfahrzeugen. Kein Wunder: An der Zapfsäule lassen sich im Vergleich zu Benzinern mehr als 50 Prozent und im Vergleich zu Dieselfahrzeugen weit über 30 Prozent sparen.
Umgerechnet auf den Energiegehalt von Benzin tankt man Erdgas derzeit für rund 60 Cent pro Liter. Der Initiativkreis Erdgas als Kraftstoff in Bayern, ein Zusammenschluss von Gasversorgern und Autoherstellern, registrierte in den letzten Wochen eine Verzehnfachung der Zugriffe auf das Internet-Portal www.tanke-erdgas.de .

“Gerade Pendler und Gewerbetreibende suchen händeringend nach Alternativen zum teuren konventionellen Sprit”, so Marco Krasser vom “IEK Bayern gibt Gas”. Erdgas als Kraftstoff sei gefragt, denn es habe auch in diesem Jahr einen weitgehend konstanten
Durchschnittspreis von rund 90 Cent pro Kilogramm Erdgas H*. Krasser: “Die Zahl der Erdgasfahrzeuge in Deutschland wächst rasant!”

Beispielsweise sei nach den jetzt vorliegenden Zahlen der August-Bestellungen im Vergleich zum Vorjahr ein sattes Plus von 58 Prozent zu verzeichnen gewesen.

Angesichts von Dieselpreisen, die zuletzt die Grenze von 1,30 Euro deutlich überschritten haben, dürfte sich der Run auf die Fahrzeuge mit serienmäßigem Erdgas-Antrieb noch verstärken. Krasser prognostiziert bis 2012 eine Verfünffachung der Zahl von Erdgasfahrzeugen, von denen aktuell rund 62.000 auf Deutschlands Straßen unterwegs sind. Diese Prognose wird mit dem bis 2018 langfristig festgeschriebenen günstigen Mineralölsteuersatz für Erdgas als Kraftstoff und der rasch wachsenden Tankstellendichte
begründet. Derzeit gibt es deutschlandweit über 750 Tankstellen und praktisch wöchentlich wird das Netz dichter.

Erdgasfahrzeuge verfügen auch über ein Umweltplus, was angesichts der Klimadiskussion mittlerweile ein starkes Verkaufsargument ist. Die Fahrzeuge mit Erdgas im Tank produzieren bis zu 25 Prozent weniger CO2 als die jeweils vergleichbaren Benziner. Wird dem Erdgas Bioerdgas beigemischt, das nahezu klimaneutral erzeugt wird, verbessert sich die Klimabilanz weiter. Außerdem ist Feinstaub praktisch kein Thema, wenn Erdgas für den Antrieb sorgt.

“Die Preis- und Umweltsensibilität ihrer Kunden veranlasst immer mehr renommierte Autohersteller, noch stärker auf Erdgas zu setzen”, vermerkt Krasser. Derzeit gebe über 20 verschiedene Fahrzeuge – vom Stadtflitzer über den Familienvan und Transporter bis hin zur Limousine. Und für die nächsten beiden Jahre sind bereits besonders effiziente Turbo-Motoren und neue attraktive Modelle angekündigt.

* H-Gas hat einen höheren Energiegehalt als L-Gas.

Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.